Freitag, 31. Juli 2015

Dexter Staffel 3 - Folge 6

Teamwork

US-Titel: Si Se Puede
US Erstausstrahlung: 02.11.2008
Deutsche Erstausstrahlung: 09.11.2009
Folge: 30

Miguel ist fasziniert von Dexter und dieser will seinem neuen Freund die Sache austreiben und ihm zeigen dass er, Miguel der Staatsanwalt nie so weit geht wie Dexter selbst. Daher sucht er einen Nazi aus der im Knast sitzt und von dort noch immer die Geschicke lenkt, er will von Miguel dass er es schafft das Dexter den Typen erledigen kann, mit der Absicht das Miguel einsieht dass das nicht klappen wird und es dann gut sein lässt. Doch tatsächlich findet dieser einen Weg, er tut von dem Nazi so als wäre er von dessen Freunden eingeschüchtert worden und gibt ihm die Schlüssel der Handschellen, Dexter steht als Fluchtfahrer bereit. Es gibt ein paar Schwierigkeiten, der Ausbruch wird zu früh bemerkt, doch Miguel schafft es Dexter und den betäubten Nazi mit seinem Auto aus dem Gerichtsgebäude zu bringen. Auch wenn es anders verabredet war bringt Dexter den Typen dann alleine um, da er Miguel einen falschen Treffpunkt gesagt hat, er ist noch nicht so weit sein Ritual mit jemanden zu teilen, ist aber auf der anderen Seite froh jemanden zu haben der ihn akzeptiert wie er ist und den er wirklich als Freund bezeichnen kann.
Best Buddies forever?
Debra ist noch immer auf der Suche nach dem Häuter und hat einen Verdacht, was wenn Ramon hinter der Sache steckt, als dann auch noch der Junge stirbt der ihr in der letzten Folge einen Hinweis gegeben hat verstärkt sich der Verdacht. Es sterben immer Leute die sie verhört hat. Doch Ramon ist es nicht, er entführt zwar einen Kunden von Freebo und foltert ihn auch, doch als er bemerkt dass dieser nicht weiß wo Freebo ist lässt er ihn lebend laufen. Dennoch verhaftet sie Ramon und Quinn hilft ihr. Dieser legt vor LaGuerta ein gutes Wort für Debra ein und unterstützt sie so das er in ihrer Achtung etwas zeigt. Sie steckt ihm das die Dienstaufsicht hinter ihm her ist und will wissen was an der Sache dran ist. Quinn ist erst pikiert, da Debra es schon lange wusste, als er aber erfährt dass eine bestimmte Dame mit Debra immer nur geredet hat erklärt er dass er mit der mal was hatte und die nun sauer auf ihn ist.
Außerdem ist die dicke Dame aus dem Polizeiarchiv an Krebs erkrankt, da sie eine Freundin der Familie ist besucht Dexter sie im Krankenhaus und probiert ihr noch einen Wunsch zu erfüllen, den besten Limettenkuchen den es gibt versucht er aufzutreiben. Den den er ihr mitbringt verweigert sie aber nach einem bissen, das ist nicht das was sie sich vorgestellt hatte.

Der Häuter hat wieder zugeschlagen
Anmerkungen: Wie schon in der letzten Folge, Harry ist fehl am Platz, das Dexter mit ihm offen redet über das Geschehen soll natürlich Dexters Sicht auf die Dinge darstellen, es wirkt aber einfach immer so furchtbar gestellt. Dennoch eine gute Folge diese Woche da der Fall vom Häuter etwas mehr Platz einnimmt, Ramon scheint da nun raus zu sein. Ist es der Informant von Quinn? Quinn selbst kann ich mir kaum vorstellen und bis auf den Informanten wurde keine weitere tragende Figur in die Serie eingebaut und der hat ja eigentlich auch alle Informationen die Debra hat. Wäre nun so meine Vermutung, würde ja auch irgendwie passen da Debra gerne mal Freaks anzieht.

Donnerstag, 30. Juli 2015

Dallas Staffel 5 - Folge 13

Die Suche

US Titel: The Search
US Erstausstrahlung: 08.01.1982
Deutsche Erstausstrahlung: 01.02.1983
Folge 90

Auf Southfork herrscht am Abend Schockstarre, es gibt immer noch kein Lebenszeichen von Jock und so beschließen Ray, Bobby und J.R. auf eigene Faust ihren Vater zu suchen und auch runter zu fliegen nach Südamerika.
Sue Ellen bleibt einige Tage auf Southfork, nimmt dann aber doch John Ross und fährt zurück in ihre Wohnung, obwohl Miss Ellie sie bittet zu bleiben. Sie weiß dass wenn J.R. verletzlich ist wird sie schwach und würde bei ihm bleiben, so war es damals auch als er angeschossen wurde und ihre Hilfe brauchte und sie will nicht mehr mit ihm zusammen sein.
Im Dschungel starten die Ewingbrüder dann auch eine Suchaktion die tatsächlich etwas bringt. Ein Augenzeuge kann ihnen sagen wo die Maschine abgeschmiert ist, nämlich in einem See. Dies bestätigt sich als Ray beim tauchen Wrackteile des Hubschraubers findet in der Jock saß. Niemand will aber die Hoffnung aufgeben und so wird weiter gesucht, doch man findet ihn nicht. Nur eines findet Bobby, nämlich die Prollkette die Jock gerne getragen hat. Nun ist es klar, das war die Maschine und Jock war in ihr und ist in den See gestürzt, es gibt keine Überlebenschance mehr für ihn. Alle Hoffnungen sind zerschlagen und man macht sich auf den Rückweg, daheim berichtet man Miss Ellie was man raus fand.

Anmerkungen: Diese Folge ist komplett Jock gewidmet, es ist eine Verneigung vor dem Darsteller der die Serie geprägt hat und sehr beliebt beim Publikum war. Während andere Rollen gerne mal neu besetzt wurden, wurde Jock, eben weil er populär war tatsächlich in die ewigen Jagdgründe geschickt.
Die Ewings in Südamerika, auf der Suche nach Jock
Da er diese Staffel nur am Telefon war, da wie schon öfters erwähnt, der Darsteller verstorben ist, entschied man sich bei dieser Abschiedsfolge dazu Flashbacks einzusetzen. Alle, bis auf Lucy dürfen in der Folge nochmal sich erinnern wie Jock zu ihnen war. Das muss auch gar nicht immer positiv sein, so erinnert sich Bobby etwa daran wie er sich mit seinem Vater streitet als dieser 10 Millionen vom Ewingkonto abgehoben hat, Geld was er als Firmenführer brauchte oder Sue Ellen erinnert sich wie Jock ihr nach dem Autounfall vorwarf mit dem Leben seines Enkels zu spielen, nur weil sie mal wieder besoffen war.
Es ist natürlich weit hergeholt das man in dem See eigentlich nur zwei Trümmer findet und dann noch die Goldkette, ein riesiger See, aber Bobby findet die Kette, sonst aber nix. Ich glaube wenn ein kompletter Hubschrauber im See liegt würde man irgendwie mehr finden und vor allem wäre wohl Öl und Benzin an der Oberfläche zu sehen. Aber sei es drum, man hat sich natürlich zu diesem Ende entschieden weil man keine Leiche präsentieren wollte und auch definitiv zeigen wollte dass die Figur tot ist.
Flashbackfolgen mag ich in der Regel nicht sonderlich, in diesem Fall war es aber schön noch mal ein paar Szenen mit Jock zu sehen den ich in der Serie sehr geschätzt habe und der ein wenig fehlen wird.
Fazit: 4/5

Zurück zur Dallas-Staffelübersicht

Dallas Staffel 5 - Folge 12

Ein Fest für Jock

US Titel: Barbecue Two
US Erstausstrahlung: 01.01.1982
Deutsche Erstausstrahlung: 25.01.1983
Folge 89

Jock kommt zurück und da das jährliche Ewing Barbecue ansteht entschließt man sich ein großes Fest für das Familienoberhaupt zu geben. Alles was Rang und Namen hat wird eingeladen, auch Sue Ellen soll mit dem kleinen John Ross kommen. Sie bringt Clayton Farlow mit, der ihr ein guter Freund geworden ist und noch immer seine schützende Hand über sie hält, außerdem will Farlow endlich mal den berüchtigten Jock Ewing kennen lernen. Da Miss Ellie der Streit zwischen den Ewings und den Barnes auf die Nerven geht schließt sie sich mit Rebecca Wentworth kurz, sie soll, als Freundin von Miss Ellie, natürlich auch kommen und alle ihre Kinder mitbringen. Also Katherine aber auch Cliff, damit die Sache endlich aus der Welt geschafft wird. Als Sängerin wird Afton wieder angeheuert, da sie beim Abschied schon so schön gesungen hat. Da Lucy auch Mitch einläd sind wirklich alle da.
Miss Ellie erfährt das ihr Mann mit dem
Flugzeug verunglückt ist.
Auch Donna und Ray bei denen es langsam kriselt da Ray mit einer anderen anbändelt da er eifersüchtig ist auf den Erfolg seiner Frau. Diese hatte ihre erste Buchvorstellung, bei dem Lucy auch einen Fotografen kennenlernen durfte der ihr eine Modelkarriere verspricht. Lucys Zeit als Miss Young Dallas ist nämlich vorbei. Das Buch von Donna ist eingeschlagen wie eine Bombe und sie wird gebeten ein zweites Buch zu schreiben, was Ray nur spöttisch kommentiert.
Auch ein Richter ist auf dem Fest der Bobby fragt wie weit das mit der Adoption sei, da er so etwas bearbeitet und noch gar keine Unterlagen auf dem Tisch hat vom kleinen Christopher. Bobby steckt da etwas in der Klemme, denn auf rechtlichem Wege wird er das Kind nicht bekommen, wie ihm ein Anwalt klar macht. Es würde in ein Heim kommen oder zum Vater, aber das kann er Pam kaum antun. Psycho-Pam ist nämlich wiedermal total fixiert, dieses mal halt auf das Kind. Nicht mal wenn ein riesiges Fest gefeiert wird verlässt sie das Kinderzimmer.
Kleine Vorfälle beim Partygeschehen bleiben natürlich nicht aus, J.R. stichelt gegen Afton und Cliff und Mitch muss die Party früh verlassen da er im Krankenhaus gebraucht wird. Alles feiert, alles tanzt als Miss Ellie ein Anruf bekommt, J.R. merkt das etwas nicht stimmt und tatsächlich. Miss Ellie bricht in Tränen aus. Jocks Hubschrauber ist abgestürzt, man hat keine Leiche gefunden, aber die Sucharbeiten wurden eingestellt, niemand soll das Unglück überlebt haben.

Anmerkungen: Das war eine sehr gute Folge, die letzte hat einiges beendet und hier werden neue Dinge begonnen. Neben der dramatischen Wendung um Jocks Rückkehr gab es viele kleine Nebenschauplätze. Ray der Donna scheiße behandelt, Lucy die mit Mitch anbändelt und Model vielleicht bleibt und natürlich Katherine Wentworth die nun wohl auch in Dallas bleibt. Es bleibt abzuwarten wie sich diese Rolle entwickelt, auf alle Fälle steht sie Cliff eher skeptisch gegenüber. Schön auch dass Dusty aus der Serie geschrieben wurde, sein Vater jedoch nicht. Clayton ist weiterhin als guter Freund von Sue Ellen dabei und das begrüße ich sehr. Überhaupt sind mit Miss Ellie, Rebecca Wentworth und Clayton Farlow einige Vater- und Mutterfiguren zur Zeit im Spiel, es ist schade dass Jock hier nicht mehr mit zustoßen wird. Wie schon mehrfach erwähnt ist der Schauspieler verstorben und somit wurde die Figur auch gestrichen, Jock ist in diesem Fall also wirklich tot, auch wenn die Serie noch eine kleine Hintertür offen lässt.
Auch J.R. bändelt mit Sue Ellen wieder an, was die natürlich abwehrt, es wäre auch sehr unglaubhaft wenn sie sofort wieder zu ihrem Ex-Mann zurückkriecht. Mir gefällt die unabhängige Sue Ellen eigentlich ganz gut, mal sehen wie lange dieser Zustand anhält. Ich vermute aber das die nächsten Folgen sich nun aber vornehmlich, natürlich, um Jocks tot drehen werden. Das ableben genau dieser Figur stellt immerhin ein tiefen Einschnitt in die Serie da. Miss Ellie kann J.R. bisher immer nur im Zaum halten mit Aussagen wie: „Warte nur bis dein Vater zurück ist…“ nun kommt er nicht mehr zurück und das man mit ihm an der Spitze der Firma nicht zufrieden ist hat man gesehen. Wer wird also Ewing Oil übernehmen? All das kommt nun also auf uns zu und das verspricht durchaus interessant zu werden.
Fazit: 5/5

Mittwoch, 29. Juli 2015

Marvel's Daredevil Staffel 1 - Folge 13

Daredevil

US-Titel: Daredevil
US- Erstaustrahlung: 10.04.2015
Deutsche Erstausstrahlung: 10.04.2015
Folge 13

Ben wird beerdingt und Foggy ist nicht dabei, geht der Streit zwischen ihm und Matt so tief dass er nicht mal zu einer Beerdigung erscheint? Fisk muss nun alles selbst machen und ihm fallen Unregelmäßigkeiten in seinen Finanzen auf, er stellt Leyland, seinem Buchhalter zur Rede und tatsächlich der Typ bescheißt ihn. Dann noch die Chinesin die abgehauen ist, er zählt 1:1 zusammen und kommt dahinter wer den Giftanschlag auf Vanessa zu verantworten hat.
Der Endkampf steht an
Das bleibt natürlich nicht ungestraft und Leyland stirbt und dass obwohl er eine Versicherung hat, nämlich der Polizist der seinen Partner im Krankenhaus umbringen sollte. Der Typ lebt und packt aus wenn er nicht alle 24 Stunden hört dass sein Boss Leyland am Leben ist. Fisk setzt alle Hebel in Bewegung um den Cop zu finden und los zu werden. Foggy und Matt raufen sich endlich wieder zusammen. Foggy war nicht auf der Beerdigung da er von seiner Ex Marcy Unterlagen bekommen hat, als Matt dann im Polizeifunk zufällig mithört dass man den Cop sucht und töten will ist er natürlich auch hinter dem her und verhindert dass der Mann stirbt. Er setzt ihn aber unter Druck sich zu stellen und auszusagen. Mit dem Zeugen und den Unterlagen kann man Wilson Fisk nun endlich dingfest machen und nicht nur ihn, alle die bestochen wurden, Polizisten, Richter, Reporter, Senatoren fliegen auf und werden ihre Strafe bekommen. Auch Fisk wird verhaftet, doch dieser hat noch einen Ass im Ärmel. Er will sich mit Vanessa, der es wieder besser geht, absetzen und seine Leute holen ihn mit Waffengewalt raus als er mit einem Wagen ins Gefängnis gebracht werden soll.
Doch da greift Matt ein, er trägt nun zum ersten mal seine neue Rüstung die Melvin Potter für ihn angefertigt hat. Sie ist rot und schwarz und sieht einem Teufel ähnlich. Er stellt Fisk und die beiden liefern sich einen finalen Kampf, den Matt natürlich gewinnt. Vanessa fliegt ohne ihren Liebsten los, da dieser nun im Knast landet. Die Zeitungen sind voll von der Story und dem Teufel der über Hells Kitchen wacht, die Presse taufte den neuen Helden auf Daredevil.

Daredevil will über seine Stadt wachen
Anmerkungen: Das war es nun also, die erste Staffel von Marvels erster Netflixserie, als nächstes soll ja Jessica Jones kommen, wenn ich richtig informiert bin. Spannend wird es hier ob dort schon Gastauftritt kommen, etwa von Matt oder aber ob auch diese Serie erstmal für sich alleine steht. Letztlich sollen die vier Netflixserien ja eine gemeinsame Defendersserie werden. Hat dann nicht sonderlich viel mit den Comic Defenders zu tun, aber hört sich eigentlich nicht schlecht an.
Die Zukunft für Daredevil ist auf alle Fälle schon mal gesichert. Die erste Staffel lief gut genug dass man eine zweite hinterherschiebt.
Gemunkelt wird hier nun natürlich schon dass Bullseye kommen wird und Elektra. Bestätigt ist das aber noch nicht, wer aber kommt und auch schon einen Darsteller neu bekommen hat ist der Punisher und das ist schon eine kleine Überraschung. Gespielt werden soll er von Jon Bernthal, den man als Shane aus der ersten Walking Dead Staffel kennen kann. Schön das Marvel die Rechte an der Figur zurück hat und so auch so eine Figur einsetzen kann. Als Fan hofft man nun natürlich dass der Punisher sich so gut schlägt dass er eine eigene Serie bekommt. Aber warten wir erstmal auf seinen Einsatz in Staffel 2 von Daredevil ab.
Staffel 2 wird kommen...
Die erste Staffel fing okay an und steigerte sich dann kontinuierlich hoch. Der düstere und gewaltätige Ton der Serie war für mich eine Überraschung, ich hätte da gedacht das man probiert die Sache Familienfreundlicher hin zu bekommen. Aber schön das es so ist wie es ist. Denn dadurch wirkt die Serie erwachsen und nicht weichgespült und klar hat man damit gut vorgelegt so dass sicher auch Leute die Jessica Jones nicht kennen der Serie wohl eine Chance geben werden. Ich jedenfalls freue mich schon auf die Dame.

Dienstag, 28. Juli 2015

Batman Staffel 1 - Folge 32

Das Stummfilmfestival, Teil 2

US-Titel: The Riddler's False Notion
US- Erstaustrahlung: 28.04.1966
Deutsche Erstausstrahlung: 10.02.1990
Folge 32

Durch ein Rätsel findet Batman zum Gotham Sägewerk wo man Robin gefangen hält und zersägen will. Und Robin wird tatsächlich zersägt, aber zum Glück war es nicht Robin der dort noch auf dem Brett lag sondern nur eine Puppe, wieder wurde alles gefilmt und Batman kann Riddlers Helferin stellen.
Batman hat mal wieder eine seiner Spezialsachen im Einsatz
Doch diese sagt nichts, es nützt nichts, Batman wird Polly in der Bathöhle verhören und da es um Robin geht ist er außer sich und daher soll Comissioner Gordon mitkommen, damit er bezeugen kann dass ihr nichts schlimmes geschehen ist. Beide werden betäubt und in der Bathöhle wieder aufgeweckt. Batman befragt sie wo Robin ist und fängt ihrem Atmen auf, sie sagt alles was sie weiß und Batman mischt ihren Atem mit einer Flüssigkeit, sagt sie die Wahrheit färbt sich die Flüssigkeit rot und das tut sie. Batman weiß nun wo Robin ist, der Riddler will Robin von einem Dach werfen und genau das tut er auch, Batman kommt gerade noch Rechzeitig um Robin ein Batarang am Band zuzuwerfen in das er beißen kann, so hängt er nun gefesselt am Seil und wird von Batman hochgezogen. Zwei neue Rätsel bringen die Polizei auf die falsche Fährte. Der Riddler ist nämlich bei dem Stummfilmsammler, für ihn hat er den Film gedreht und soll nun 100.000 Dollar dafür bekommen. Als der Sammler den Safe öffnet um den neuen Film rein zu tun ist der Riddler am Ziel, denn er will eigentlich die Stummfilme von Anfang an stehlen. Batman erscheint aber und der Riddler hat ausgerätselt.
Damit Sie auch Morgen noch kraftvoll zubeißen können
Belehrung der Woche: -
Batgürteleinsatz: Batarang
Best of Robin: Heilige Backenzähne!, Heiliger Himmel!,
Schönste Szene: Robin beißt in den Batarang und wird so aufs Dach gezogen.
Schönste Requisite: Batmans Wunderflüssigkeit die bei wahren Antworten rot wird.
Anmerkungen: Man muss Frank Gorshin wirklich für seinen Einsatz als Riddler loben. Die Batmanserie wäre wohl kein Erfolg geworden wenn man nicht Darsteller gehabt hätte die sich nicht zu fein waren auch die albersten Dialoge und Szenen mit viel Spaß und Hingabe zu spielen. Neben dem Riddler sind da natürlich besonders Joker, Pinguin und Catwoman zu erwähnen, aber auch König Tut der öfter auftritt in der Serie. Auch Adam West als Klugschiss-Batman ist einfach herrlich anzusehen und jedes noch so dumme Rätsel vom Riddler in Sekunden lösen. 
Am Ende muss man sich fragen wie dumm die liebe Tante Harriet ist, denn sie bekommt Besuch zu ihrem Ehrentag von Batman und Robin. Zufällig sind Bruce und Dick nicht da und zwei mit der gleichen Statur und den gleichen Stimmen kommen rein und gratulieren ihr... Ähm...
Fazit: 5/5

Zurück zur Staffelübersicht der Batmanserie

Marvel's Daredevil Staffel 1 - Folge 12

Blut ist dicker

US-Titel: The One We Leave Behind
US- Erstaustrahlung: 10.04.2015
Deutsche Erstausstrahlung: 10.04.2015
Folge 12

Wilson hat seine rechte Hand verloren...
Alle machen ihr Ding, Foggy versucht seine Ex davon zu überzeugen auf der Richtigen Seite zu stehen. Sie ist noch Anwältin bei der Schikcimicki Kanzlei wo er und Matt aufgehört haben. Er zeigt ihr die Beweise die sie bisher gegen Fisk gesammelt haben und das obwohl sie Fisk eigentlich vertritt.
Matt kämpft sich derweil durch und zerstört von der Chinesin das Heroinlabor, sie will sich daraufhin absetzen. Auch weil sie und Buchhalter Leyland an dem Giftanschlag auf Fisk Schuld sind. Dabei war Fisk nicht das Ziel sondern Vanessa, sie wird als der Störfaktor angesehen und sollte daher entsorgt werden, nur alle Rätseln wer Fisk rechte Hand Wesley erschossen hat.
Die Täterin Karen ist ziemlich durch den Wind, sie weiß dass man ihr irgendwie auf die Schliche kommen wird und bittet daher Ben den Artikel über Fisks Vergangenheit zu bringen und dieser versucht sein bestes. Das Resultat ist das er seinen Job verliert. Er erkennt dass sein Boss von Fisk geschmiert wird und er daher kein Artikel gegen Fisk schreiben kann. Es gibt nur einen Weg das Internet. Doch dazu kommt Ben nicht, Fisk stattet ihm ein Besuch ab, er ist sauer dass jemand bei seiner Mutter war und Ben gibt zu dass er es gewesen ist. Karen lässt er außen vor, zum Glück denn Fisk kam nicht zum drohen, er bringt Ben um.
Geht es Ben an den Kragen?
Anmerkungen: In der letzten Folge erschossen und heute noch mal erwähnt, die Rede ist von James Wesley, der rechten Hand des Kingpin. Seinen ersten Auftritt hatte er in Daredevil #226, erschaffen von Frank Miller und David Mazzucchelli. In den Comics hat die Figur aber keine besonders große Bedeutung, ich meine er hatte etwa 4 Auftritte bisher.
Gespielt wird James Wesley von Toby Leonard Moore, der bisher eher in Nebenrollen besetzt war, etwa bei der Serie White collar wo er in zwei Folgen mitspielte. Ansonsten kaum nennenswerte Auftritte.
Wesley im Comic
Nun steuern wir also das Finale an und natürlich ist die Handlung in diesem Fall ein echter Schock, denn niemals hätte ich damit gerechnet das man Ben Urich in der ersten Staffel von Daredevil sterben lassen würde! Man kann das nun tragisch sehen, denn Ben wird der Serie definitiv fehlen. Ich finde aber das so ein tot nur dann in einer Serie weh tut, wenn man die Figur tatsächlich vermisst und das ist bei Ben definitiv der Fall. Denn der Gute Ben war ziemlich perfekt dargestellt, genauso wollte ich Ben Urich sehen und genauso habe ich ihn dann ja auch bekommen und nun ist er einfach vom fiesen Wilson Fisk umgebracht worden. Auch das ist noch mal etwas was Fisk noch böser werden lässt. Erinnern wir uns mal an Amazing Spider-Man 2, wo diese Witzfigur Electro niemanden umgebracht hatte. Schurken müssen einfach auch mal aktiv werden und Sachen durchziehen, einfach damit wir als Zuschauer sie ernst nehmen. Das ist bei Fisk nun der Fall, denn er hat nicht wieder irgendwen umgebracht, wie in einer vorherigen Folge, er hat eine wichtige Nebenfigur abserviert! Man was freue ich mich nun auf die nächste Folge, denn ich schätze da knallt es dann richtig!

Montag, 27. Juli 2015

Marvel's Daredevil Staffel 1 - Folge 11

Der rechte Pfad

US-Titel: The Path Of The Righteous
US- Erstaustrahlung: 10.04.2015
Deutsche Erstausstrahlung: 10.04.2015
Folge 11

Matt vs. Melvin Potter
Karen hat Stress mit Ben, denn sie war nicht zufällig in dem Heim von Wilson Fisks Mutter sie hatte raus bekommen dass die da lebt und wollte sie gezielt aushorchen. Auch zwischen Foggy und Matt herrscht dicke Luft und Foggy tröstet sich bei seiner Ex-Freundin. Matt aber hört auf Claires Rat, sie wird zwar immer für ihn da sein und ihn immer wieder zusammenflicken, doch er braucht eine Panzerung. Im Kampf mit Fisk hatte dieser eine Panzerung an die so leicht war wie normale Kleidung und ihn nicht behinderte. Genau so etwas will Matt haben. Er sucht den Typen der diese Kleidung herstellt und nach ein wenig Prügelei im Untergrund findet er den Mann der diese Sachen herstellt. Es ist Melvin Potter etwas zurückgeblieben aber recht stark, er arbeitet für Fisk, da dieser seine Frau bedroht. Matt verspricht ihm, nachdem sie sich geprügelt haben, dass er Fisk aufhalten wird und Melvin und dessen Frau vor ihm schützt, wenn Melvin ihm eine Rüstung macht. Nicht so etwas wie Fisk hat, sondern etwas symbolträchtiges.
Karen macht kurzen Prozess 
Wilson sitzt zur Zeit im Krankenhaus, er bangt um Vanessas Leben. Ihr Zustand verbessert sich etwas doch sie ist noch nicht über den Berg. Zur Zeit lässt er alles von seiner rechten Hand Wesley machen. Dieser erfährt dass Karen Page bei Fisks Mutter war und will sich selbst um die Sache kümmern, weil sein Boss zur Zeit keine Nerven für so etwas hat. Er entführt Karen und als sie wieder zu sich kommt bedroht er sie mit einer Waffe die er auf den Tisch legt. Aber er will Karen nicht umbringen, er bietet ihr einen Job an, nimmt sie diesen nicht an bringt er sie um. Wilson der Wesley sucht ruft ihn über Handy an, das lenkt ihn ab so das Karen an die Waffe kommt, sie erschießt Wesley und flieht dann entsetzt über ihre Tat.

Anmerkungen: Was für eine geniale Handlung! Hätte irgendwer damit gerechnet dass Karen einfach mal den lieben Wesley über den Haufen schießt? Fand ich ne mega Szene, auch um Vanessa habe ich etwas Sorge dass sie nicht überleben könnte, das könnte dazu führen dass Wilson noch rücksichtsloser wird.
Comic-Gladiator
Kommen wir mal zu Melvin Potter der ja die Rüstung herstellen soll, denn natürlich gibt es ihn auch im Comic. Hier kennt man ihn auch unter den Namen Gladiator und er ist nicht unbedingt der schlaueste Gegner den Daredevil bisher hatte. Auch im Comic ist er kein typischer Gegner der nur böse ist, aber auch im Comic entwirft er Rüstungen, wie zum Beispiel eben seine Gladiatorrüstung. Seinen ersten Auftritt hatte Melvin in Daredevil #18 aus dem Jahr 1966. Erschaffen wurde er von Stan Lee und John Romita Sr.. Er hat keine Superkräfte, dafür hat er ja seine Rüstung.
Fazit: 5/5

Sonntag, 26. Juli 2015

Marvel's Daredevil Staffel 1 - Folge 10

Nelson und Murdock

US-Titel: Nelson v. Murdock
US- Erstaustrahlung: 10.04.2015
Deutsche Erstausstrahlung: 10.04.2015
Folge 10

Foggy ist enttäuscht und fühlt sich betrogen. Seit er Matt kennt denkt er dieser sei blind und nun stellt sich raus dass Matt nicht so blind ist wie er sagt und dass er das Gesetzt in die eigene Hand nimmt. In Rückblenden erfährt man wie sich Foggy und Matt kennengelernt haben, wie sie sich verbrüderten und bei einer guten Kanzlei anfingen. Sie schmissen den Job dort hin weil sie nicht den Konzernen sondern den Menschen helfen wollten und suchten sich etwas eigenes und das alles stellt Foggy nun in Frage. Wie ehrlich ist Matt zu ihm gewesen? Verarztet wurde dieser von wieder von Claire, doch Foggy reicht es…
Matt wurde übel zugerichtet
Karen kriegt von allem nichts mit sie glaubt Matt wäre von einem Auto angefahren worden und sie hat auch andere Dinge zu tun. Denn Ben will aussteigen, er will nicht weiter in der Sache herumstochern an der sie dran sind, seine Frau ist krank und dement. Er will sie nach Hause holen da er kein Heim für passend hält. Karen kennt aber noch eines außerhalb der Stadt sie fährt mit Ben hin und unterhält sich mit einer Bewohnerin, wie ihr das Heim gefällt und dabei geraten die beiden zufällig an Wilson Fisk Mutter, die von dessen Vergangenheit und seinem Vater erzählt, den Wilson ja ermordet hat.
Fisk hat andere Probleme, die Japanerin fragt sich wann sie an der Reihe ist und Buchhalter Leyland stellt auch eine Veränderung an Wilson Fisk fest. Seit er Vanessa kennt geht alles den Bach runter in Fisks Organisation. Bei einem Empfang den Fisk gibt brechen plötzlich Menschen zusammen und sterben, scheinbar ist der Sekt vergiftet, auch Vanessa bricht zusammen…

In den Rückblenden sehen wir wie Foggy und Matt
sich kennen lernen
Anmerkungen: Diese Folge dreht sich ganz um Foggy und wie er und Matt sich kennenlernten. Wie schon mehrfach erwähnt bin ich kein großer Fan von Rückschaufolgen, aber hier war es dann nicht so wild, einfach weil es ja irgendwann eh kommen musste und man so mehr über die Beziehung der beiden Figuren erfahren kann um das Handeln von Foggy besser nachvollziehen zu können.
Klar das bei dieser Folge dann in den Anmerkungen heute auch Foggy dran ist. Gespielt wird er von Eldon Henson, der schon in den 90ern bei den Mighty Ducks Filmen dabei war. Seither hat er immer wieder Film und Fernsehauftritte etwa bei Cast Away, Butterfly Effect oder Dumm und dümmerer (nicht mit dem Film von 2014 zu verwechseln).
Die Comicversion
Foggy der eigentlich Franklin Nelson heißt hat auch seinen ersten Auftritt in Daredevil #1 im Jahr 1964 gehabt, somit wie alle Figuren in dem Heft von Stan Lee und Bill Everett erdacht. Jedoch erst in Ausgabe #20 zeichnete ihn Gene Colan etwas hässlicher und dicker, so wie man ihn eben kennt. Foggy ist eine der wenigen Konstanten in Matts Leben, während alle um ihn versterben gibt es Foggy auch heute noch (auch wenn sein Schicksal mal wieder auf der Kippe steht, in dem aktuellen Mega Band von Daredevil ist Foggy an Krebs erkrankt).
Aber natürlich hat auch er ein bewegtes Leben hinter sich, Elektra sollte ihn töten und auch mit Matt ist es nicht immer alles Sonnenschein gewesen und auch Rosalind Sharpe seine Mutter war mal mit in der Kanzlei.
Ein weiterer Name taucht in dieser Folge auf den ich noch kurz beleuchte, nämlich die Firma Roxxon. Sie wurde das erste mal in der Ausgabe Captain America #180 im Jahr 1974 erwähnt. Roxxon ist neben Stark Industries, Oscorp eine weitere Megafirma, die durchaus auch mal Dreck am stecken haben. Schön solche kleinen Namedroppings.  

Samstag, 25. Juli 2015

Cheers Staffel 4 - Folge 26

Die Pressekonferenz

US-Titel: Strange Bedfellows (3)
US Erstausstrahlung: 15.05.1986
Folge: 95

Diane hat sich einige Tage Zeit gelassen, sie hat ein schlechtes Gewissen weil sie Sam und Janet belauscht hatte und will sich bei Sam entschuldigen. Aus dem Grund wartet sie in Sams Büro auf ihn, doch er kommt mit Janet und wieder versteckt sich Diane und belauscht die beiden. Janet will eine feste Beziehung mit Sam, am liebsten heiraten, aber der ist natürlich überrumpelt. Besonders weil eh im Cheers am Nachmittag eine Pressekonferenz stattfinden soll.
Sam wehrt sich vor Diane...
Diane erscheint natürlich auch auf der Pressekonferenz und stellt unangenehme Fragen in genau diese Richtung. Sam blamiert sich ziemlich und wirft Diane raus, wird anschließend aber von Janet verlassen. Sie glaubt dass Sam immer noch auf Diane steht und sie will eine erwachsene Beziehung führen und heiraten und das wird Sam ihr nicht geben. Sam grübelt den Tag nach, als er Abends abschließt geht er nochmal zurück zum Telefon, er wählt und macht der Person die er anruft einen Heiratsantrag, nur wen hat er angerufen? Diane oder Janet?

Bester Spruch: Carla: „Ja, ich weiß, aber ich glaube das ist langsam fällig: Jetzt wo du die größte Verliererin aller Zeiten bist, da hab ich eine andere Einstellung dir gegenüber.“ Diane: „Ich fühle mich geschmeichelt.“ Carla: „Genau gesagt, ich möchte mich bei dir entschuldigen für all die bösen Dinge die ich zu dir gesagt habe während der letzten Jahre.“ Diane: „Vielen Dank Carla.“ Carla: „Ausgenommen die Sache mit deinen dünnen Echsenlippen, das finde ich nach wie vor gut. Und äh… Du weißt schon die Sache mit dem Kühlschrank den man nicht abtauen kann…“
Anmerkungen: Der Anfangsgag mit Woody war schon mal ganz gut und hatte natürlich das Ziel noch mal zu zeigen was in den letzten beiden Folgen los war, hat man gut und witzig gelöst. Dianes Kleid was sie trägt als sie das Cheers betritt scheint denkbar ungeeignet fürs Fernsehen zu sein, diese weißen kleinen Punkte wirken auf mich wie ein Drogentrip (auch wenn ich noch nie einen hatte). Alles in allem aber eine gute Folge, es gibt schöne Szenen zwischen Sam und Diane und Diane und Carla und auch Woody in Sams Büro ist witzig. Woody hat sich eh gut ins Cheers eingelebt finde ich, zumindest ich vermisse Coach nicht sonderlich, Woody ist ein guter Ersatz der die entstandene Lücke gut füllt. Während Coach halt dumm und senil war, aber eben ein großes Herz hatte, ist Woody ganz ähnlich angelegt nur das er dumm und naiv ist und ebenfalls aber ein aufrichtiger Mensch ist. Das macht ihn natürlich liebenswert. Nun bleibt natürlich noch der Blick zurück auf diese Staffel. Die Highlights waren mit Sicherheit Der Wahre Wert der Literatur und Ein Abend in der Oper. Es gab ansonsten viele gute Folgen einige schlechte, aber bis auf diese erwähnten zwei Folgen keine großen Highlightfolgen wie ich finde. Schauen wir mal ob Staffel 5 da mehr reißen kann.
Wertung: 4/5

Zurück zum Cheers-Episodenführer

Cheers Staffel 4 - Folge 25

Die Lauscherin an der Bar

US-Titel: Strange Bedfellows (2)
US Erstausstrahlung: 08.05.1986
Folge: 9

Sams neue Freundin Janet lässt ihn nach der gewonnenen Stadtratswahl nicht fallen, ganz im Gegenteil die beiden scheinen glücklich zu sein. Eines Abends als Diane alleine in der Bar ist und gerade abschließen will, kommen Sam und Janet und Diane belauscht zufällig das Gespräch. Janet ist es unangenehm dass Sams Ex-Freundin noch im Cheers arbeitet. Sie überzeugt Sam es sei das beste wenn er Diane kündigen würde und er stimmt zu. Gleich am nächsten Tag will er Diane an die Luft setzten, die aber kommt ins Cheers und überreicht ihm ihre Kündigung, natürlich auch Diane Chambers Art, ausformuliert auf 5 dicht beschriebenen Seiten. Doch dann sieht sie nicht ein warum sie es Sam so leicht machen soll, er will sie kündigen? Ja dann soll er doch und das macht Sam dann auch, wobei Diane nun wieder drauf besteht doch zuerst gekündigt zu haben, die beiden trennen sich im Streit und Diane gibt im Cheers bekannt nie wieder zurück zu kehren.
Diane belauscht zufällig Sam und Janet

Bester Spruch: Diane: „Wenn du es genau wissen willst, ich habe einen wundervollen Abend geplant. Mein Freund Gregory und ich gehen ins Theater, dann zum späten Abendessen und Tanzen.“ Woody: „Man, dabei fällt mir was ein.“ Diane: „So? Haben sie mal einen ähnlichen Abend verbracht?“ Woody: „Nein mir ist eingefallen das ihr Freund heute nicht kann, er hat vorhin angerufen.“
Anmerkungen: Gary Hart war im Anfangsgag zu sehen, er war von 1975-87 Senator von Colorado, er hat außerdem zahlreiche Bücher geschrieben. Max Wright hatte wieder einen kurzen Gastauftritt in der Serie und natürlich war auch Kate Mulgrew wieder mit dabei. Das Finale nimmt langsam Fahrt auf, auch wenn der Gag mit dem ‚Ich kündige zuerst‘ natürlich schon mal in der Serie dabei war. Nur ging es damals darum wer zuerst die Beziehung beendet. Dennoch bleibt man natürlich neugierig wie genau diese Staffel denn nun ausgehen wird.
Wertung: 4/5

Zurück zum Cheers-Episodenführer

Freitag, 24. Juli 2015

Dexter Staffel 3 - Folge 5

Abstecher nach Bimini

US-Titel: Turning Biminese
US Erstausstrahlung: 26.10.2008
Deutsche Erstausstrahlung: 19.10.2009
Folge: 29

Das normale Leben verschlingt Dexter langsam, nachdem Rita ein Kind erwartet und die beiden nun also auch noch heiraten wollen bringt Miguels Frau Rita auf die Idee dass Dexter und Rita natürlich zusammenziehen müssen. Eigentlich logisch, doch Dexter würde gerne seine Wohnung behalten, er braucht einen Rückzugsort und er will sich kein Haus ansehen für seine kleine Familie, etwas was Rita verletzt. Sie geht mit ihrer neuen Freundin daher alleine zum Häuser ansehen, muss jedoch ins Krankenhaus, da sie blutet und vielleicht etwas mit dem Baby ist. Dexter ist in der Zeit nicht zu erreichen, von Miguel hat er erfahren dass dieser als Staatsanwalt hinter einem Mann her ist der ganz offensichtlich 2 Frauen umgebracht hat und trotzdem der Justiz durch die Lappen geht. Klarer Fall für Dexter, der Typ ist dran und so ist es dann eben auch. Blöd nur das ihn nun niemand erreicht als es Rita schlecht geht und noch viel blöder dass Miguel Dexter diese Information extra gegeben hat und er benachrichtigt wurde dass der Mann vermisst wird. Er konfrontiert Dexter mit seinem Wissen, aber er will seinen Freund nicht verraten, ganz im Gegenteil, er klopft Dexter auf die Schulter und beglückwünscht ihn. Er hat getan was er nicht konnte, er hat Gerechtigkeit an dem Mörder geübt und der kann nun keiner Frau mehr etwas antun. Dexter ist natürlich über dieses Verhalten sehr verwundert.
Unauffällig um das neue Opfer auszuspähen
Der Rest der Abteilung ist immer noch hinter Freebo her, von dem sie nicht wissen dass Dexter ihn schon entsorgt hat. Auch Miguels Bruder, der auch bei der Polizei arbeitet schaltet sich ein, da ein ähnlich gelagerter Fall in seinem Aufgabenbereich liegt. Mazuka kann jedoch beweisen dass die Fälle von einem unterschiedlichen Mörder stammen und Ramon nur in der Abteilung ist um in die Akten zu sehen die sich um den tot seines Bruders drehen. Debra ist von Quinns Informanten enttäuscht, mit dem hatte sie ein wenig angebandelt, doch er lebt alles andere als Keusch. Wenigstens schafft er es sie zu einem Jungen zu führen der für Freebo vermittelt hat, dieser hatte auch Dexter gesehen. Er verrät Debra, obwohl er nicht mit ihr sprechen darf, da seine Mutter Angst um ihn hat da alle die mit Freebo zu tun hatten tot und zum Teil gehäutet sind, das Freebo ne Menge schulden bei irgendwem hatte, Debra und der Junge werden dabei aber von einem Unbekannten beobachtet.

Entspannung auf Dexterart
Anmerkungen: Was ein wenig deplatziert wirkt ist Harry, früher wurden die Einspieler mit ihm dazu genutzt um Dexter und dessen Verhalten zu erklären. Man zeigte immer kurze Szenen aus der Vergangenheit, wo Harry Dexter etwas beibrachte und so Harrys Kodex geformt wurde. Das ist jetzt nicht mehr der Fall, in Gedanken erscheint Harry Dexter und redet mit ihm über das Tagesgeschehen, dieses mal war dann sogar Dexters tote Mutter dabei. Das ist alles etwas weit hergeholt und wirkt halt nicht gut, man hätte Harry lieber streichen sollen. Dafür ist der Rest der Handlung toll, Dexter der sein dunkles Leben konfrontiert sieht mit dem normalen Leben, was nun ja ziemlich auf den Kopf gestellt wird. Dazu noch das Miguel glaubhaft raus findet das Dexter wieder gemordet hat, das nehme ich der Serie an dem Punkt ab und das Verhalten von Miguel ist in dem Fall interessant und macht Lust auf mehr. Denn wird er nun der neue Informant für Dexter? Das wäre mal eine interessante Wendung. Dennoch bleibe ich dabei das die Staffel und wir sind fast bei der Hälfte noch keine gute Staffelhandlung hat, man muss sehen das endlich mehr passiert, so ist es halt sehr soapig und das tut Dexter nicht so gut, da man hier halt eher eine Crimeserie hat.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Dallas Staffel 5 - Folge 11

Miss Ellies Stunde

US Titel: Waterloo at Southfork
US Erstausstrahlung: 18.12.1981
Deutsche Erstausstrahlung: 18.01.1983
Folge 88

Miss Ellie haut auf den Tisch und klärt die Angelegenheiten, sie verkauft das komplette Rohöl was J.R. eingelagert hat an Clayton Farlow, Ewing Oil macht nun ein dicken Verlust, kann aber wenigstens alle ausstehenden Kredite samt Zinsen zurückzahlen. Nun will sie Ray helfen, doch dem kann nicht mehr geholfen werden, er hat sein Bauprojekt abgebrochen, selbst wenn das für ihn eine finanzielle Katastrophe ist. Er zerfließt in Selbstmitleid und bekommt dadurch Streit mit seiner Frau Donna.
Es wird abgestimmt ob J.R. Leiter von Ewing Oil bleibt, Bobby enthält sich, Ray und Lucy stimmen gegen ihn, er selbst natürlich für sich und auch Miss Ellie lässt ihn an der Spitze. Denn es ist niemand da der die Leitung sonst übernehmen kann. Bobby hat noch zu viel zu tun, doch er wird in Zukunft wieder mit J.R. zusammen die Leitung der Firma übernehmen. Miss Ellie verwarnt ihren ältesten Sohn jedoch scharf, keinen Fehltritt darf er sich mehr erlauben und auch Sue Ellen soll er in Ruhe lassen. Eine Schlammschlacht will sie vor Gericht nicht erleben und genau das hatte J.R. eigentlich vor gehabt. Aus Respekt vor Miss Ellie verwirft J.R. in letzter Minute seine Pläne und verliert das Sorgerechtsverfahren, das Kind bleibt bei der Mutter.
Pam lebt in ihrer eigenen Welt, sie ist überglücklich und scheint über Nacht genesen von allen Krankheiten. Sie ist zufrieden und verwöhnt den kleinen Christopher, nur Bobby weiß noch nicht genau wo er die Papiere herbekommen soll, denn natürlich gibt es keine Adoptionsunterlager zu Christopher, er hat den Jungen einfach für 25.000 Dollar gekauft und wollte ihn ja eigentlich dem echten Vater, J.R. zukommen lassen und nun hat seine verrückte Frau ihn in ihren Fängen.

Anmerkungen: Das die Serie ein Produkt der 80er Jahre ist sieht man in dieser Folge wieder besonders schon, denn Sue Ellens Schulterpolster sind einfach phänomenal riesig in der Szene als sie Clayton in ihrem Hotelzimmer empfängt. Ja so war die Mode damals und Dallas hat da an Optik und Lifestyle auch so einige Trends gesetzt und mitgemacht.
Ray verhält sich in dieser Folge mal wieder wie der letzte Vollidiot, statt seine Frau nach Geld zu fragen oder Bobby oder sonst wen setzt er das Projekt mit fetten Verlust lieber in den Sand. Ist denn seine Situation nun besser? Denn Donna kriegt doch auch das mit und ist Teilhaber, sie hat durch sein dummes Verhalten also auch finanziellen Schaden, da wäre es wohl besser wenn der Idiot einfach mal mit ihr reden würde. Auch ist es halt unverständlich was ihn genau plagt, er will erfolgreich sein wie die anderen Ewingbrüder. Ähm… Hallo? Schon mal was von Gary gehört? Der arbeitet wie wir erst letzte Folge mitbekommen haben irgendwo als Angestellter, also nichts mit erfolgreicher Großverdiener.
Die Folge löst dann ja auch die bisherigen Handlungsfäden dieser Staffel fast komplett auf. J.R. ist aus dem Schneider mit seinem Geldproblem, Pam hat ein Baby und der Sorgerechtsstreit wurde beendet. Bis auf Ray und Donna ist da zur Zeit nichts mehr richtig offen, so dass man nun wohl an neue Handlungen gehen wird, was ich ganz gut finde. Ich bin auch gespannt ob Cliff noch Ärger vom Ölkartell bekommt, der Plan J.R. zu erledigen ist ja schief gegangen. Auf der anderen Seite hat er sein Land und alle die Schuldscheine hatte, haben noch nen dicken Gewinn bekommen. Man kann aber auch sicher sein das J.R. die Aktion nicht vergessen wird.
Fazit: 5/5

Zurück zur Dallas-Staffelübersicht

Dallas Staffel 5 - Folge 10

Engpass

US Titel: Starting Over
US Erstausstrahlung: 11.12.1981
Deutsche Erstausstrahlung: 11.01.1983
Folge 87

Ray hat ein Problem und das merkt auch Donna, da er mit niemandem reden will nimmt Miss Ellie sich ihn zur Brust. Er erzählt ihr was los ist und 3 Millionen, Peanuts für Ewing Oil, Miss Ellie will Ray das Geld leihen. Tja nur in der Bank muss sie feststellen dass das nicht geht, denn hier werden nun Zahlen genannt was J.R. gemacht hat und seine Mutter ist alles andere als froh darüber.
J.R. selbst versucht irgendwie den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, er plant aus Ewing Oil eine Aktiengesellschaft zu machen, dadurch würde er schnell viel Geld bekommen, nur würde der Schritt zwei Monate dauern, wenn es schnell geht. J.R. hat 10 Tage…
Sue Ellen trennt sich von Dusty, denn dieser interessiert sich nicht mehr für sie, trotz seines Gesundheitszustandes reitet er um Vieh zu treiben und nimmt am Rodeo teil. Sie erkennt das in diesem Leben sie kein Platz mehr hat und zieht einen Schlussstrich.
Psycho-Pam rastet mal wieder aus...
Bobby lässt checken ob der Junge den der Kristins Ex-Freund hat wirklich Christopher Sheppard ist und ein Arzt bestätigt dies. 25.000 Dollar wechseln den Besitzer und Bobby ist mit dem Kind unterwegs in Richtung Southfork. Er will J.R. die Pistole auf die Brust setzen und ihm sein Fehlverhalten vor die Füße werfen in dem er ihm seinen zweiten Sohn präsentiert. Doch leider kommt es anders, denn Psycho-Pam hat sich aus der Klapse entlassen und irrt durch das Haus. Als sie Bobby mit dem Kind sieht reißt sie es ihm aus der Hand und geht davon aus dass er es für sie adoptiert hat, Bobby fehlen die Worte, kann er Pam enttäuschen und ihr nun sagen dass das eigentlich J.R.‘s zweiter Sohn ist?

Anmerkungen:  Psycho-Pam ist in dieser Staffel echt eine Geisteskranke, wie sie sich den Jungen krallt ist echt gruselig. Ansonsten passiert gar nicht so viel in dieser Folge, J.R. fliegt auf, aber das war es dann ja auch schon fast. Na ja auch Ray fliegt auf und Christopher ist auf Southfork. Unglaubwürdig ist hingegen Sue Ellen die sich aus nichtigen Gründen von Dusty trennt. Statt zu sagen: So kann es nicht weiter gehen, ich fühle mich so nicht wohl will sie also die Trennung. Aber gut, meinen Segen bekommt sie, da ich den Halstuchliebhaber Dusty eh nicht sonderlich mag. Nur wie gesagt es ist unglaubwürdig dass sie sich vor der Scheidung und dem Sorgerechtsverfahren von Dusty trennt, läuft sie jetzt doch erst recht Gefahr ihr Kind an J.R. zu verlieren.
Fazit: 4/5

Zurück zur Dallas-Staffelübersicht

Dienstag, 21. Juli 2015

Marvel's Daredevil Staffel 1 - Folge 9

Wenn man vom Teufel spricht

US-Titel: Speak To The Devil
US- Erstaustrahlung: 10.04.2015
Deutsche Erstausstrahlung: 10.04.2015
Folge 9
Ein hitziger Schlagabtausch

In die Enge getrieben ist Fisk gefährlich, er will den maskierten Mann endlich erledigen. Als Eigentümer der Miethäuser in Hells Kitchen die er räumen lassen will stehen sich Matt und Wilson nun auch ganz offiziell gegenüber. Denn Foggy vertritt ja die alte Dame die in ihrer Wohnung bleiben will. Doch schon bald dürfen sie ins Krankenhaus kommen und die alte Dame, die keine Familie mehr hatte identifizieren. Ein Junkie soll sie umgebracht haben, doch Karen, Foggy und Matt ist klar dass Fisk dahintersteckt. Als maskierter Rächer macht sich Matt auf die Suche nach dem Mörder und findet den Junkie und tatsächlich er wurde angeheuert, er weiß aber nicht von wem. Er war in einem Lagerhaus und hat da den Auftrag bekommen. Natürlich geht Matt in dieses Lagerhaus und die Falle schnappt zu. Der Japanerchef lauert dort als Mördermeganinja Matt auf und schwer verletzt schafft Matt es ihn zu besiegen, Wilson Fisk zollt Respekt. Der Typ war Fisk schon lange ein Dorn im Auge, schön dass er nun tot ist, mit Matt hat Fisk nun auch leichtes Spiel, fast schon enttäuscht leichtes Spiel. Doch bevor sein Handlanger ihn erschießen kann springt Matt aus dem Fenster ins Hafenbecken. Er schafft es noch nach Hause, wo jedoch gerade Foggy nach Matt sucht, er sieht den Maskierten und stellt ihn. Doch Matt kann sich nicht mehr auf den Beinen halten und bricht zusammen. Foggy weiß erst nicht was er machen soll, dann schaut er unter die Maske und erkennt dass Matt der maskierte Rächer ist.


Noch sind Foggy und Matt gute Freunde
Anmerkungen: Diese Folge endet natürlich mit einem Knall den ich nicht erwartet hätte. Ich dachte dass man die Geheimidentität von Matt länger vor Foggy geheim hält in der Serie. Aber gut, die Katze ist aus dem Sack und klar will man nun wissen wie es zwischen den beiden weiter geht. Nach den Russen ist nun auch der erste Asiate aus dem Spiel, Fisk wird durch den Verlust seiner Partner aber nur mächtiger und nicht schwächer. Auch das eine schöne Situation und so fern ist das Staffelfinale ja auch nicht mehr. Alles in allem eine verdammt starke Folge.
Diese Folge will ich mal eine der wichtigen Nebenfiguren abhandeln, nämlich Karen Page. Gespielt wird sie von Deborah Ann Woll, diese ist besonders durch ihre Rolle in True Blood bekannt geworden. Sie spielte von der zweiten bis zur siebten Staffel mit, also bis zum Ende der Serie. Eigentlich auch mal eine Serie die ich ganz gerne sehen würde. Im Remake von Mothers Day war sie in einer größeren Rolle zu sehen und im Film Catch 44 war sie mit Bruce Willis auf der Leinwand zu bewundern.
Karen Page im Comic
Ihren ersten Auftritt hatte sie dann auch in Daredevil #1 aus dem Jahr 1964 und wurde erdacht vom Autoren/Zeichnerteam Stan Lee und Bill Everett. Karen hat im Comic ein turbulentes Leben hinter sich. Anfangs als Schreibkraft bei Matt und Foggy war sie natürlich als Loveinteresst für den Superhelden gedacht.
Sie rutschte aber schließlich ab, wurde zur Pornodarstellerin, nahm Drogen und infizierte sich mit HIV. In der Marvel Knights Serie von Kevin Smith Daredevil (vol. 2) aus dem Jahr 1999 brachte Bullseye Karen schließlich um und wurde damit zu Daredevils gefährlichstem Widersacher. Immerhin war es auch Bullseye der Elektra schon einmal umgebracht hatte. Seither ist Karen auch bei den Toten geblieben, hoffen wir mal dass die TV-Karen ein besseres Schicksal erwartet.

Batman Staffel 1 - Folge 31

Das Stummfilmfestival, Teil 1

US-Titel: Death in Slow Motion
US- Erstaustrahlung: 27.04.1966
Deutsche Erstausstrahlung: 10.02.1990
Folge 31


Der Riddler als Stummfilmstar?
Bei einer Stummfilmaufführung klaut der Riddler die Einnahmen und Comissionor Gordon ruft Batman zur Hilfe. Der löst das Rätsel und findet nun raus dass der Riddler in einer Bäckerei einbrechen will, hier ähnliches Spiel, er kommt zu spät, findet ein neues Rätsel was sie zur Zweitstelle der Gothambücherei führt. Auch hier sind sie zu spät und finden ein Rätsel, dieses führt sie zu einem Millionär der Stummfilme sammelt und heute eine Limonadenparty schmeißt.
Was das dynamische Duo nicht weiß, sie werden an den Tatorten immer gefilmt, denn der Riddler dreht einen Stummfilm und die Limoparty peppt er auf in dem er ein Gebräu in die Limo mischt. Dieses lässt alle Gäste in mieser Stimmung sein und es kommt zur Prügelei, während Batman versucht zu schlichten Wird Robin vom Riddler aus dem Batmobil gekidnappt! Er wird auf ein Brett gefesselt und soll mit einer Kreissäge in zwei Teile gesägt werden, wird Batman den Wunderknaben noch zeitig retten?
Betäubung der etwas anderen Art

Belehrung der Woche: -
Batgürteleinsatz: Batschlüssel, Batfunkgerät
Best of Robin: Heiliger Superknastrologe, Heiliger Kopfschmerz, Heilige Kindergarten
Schönste Szene: Der Riddler am Anfang als Charlie Chapplin
Schönste Requisite: Der Batschlüssel
Anmerkungen: Betäuben ging bisher meist über farbigen Rauch in der Serie, nun lernen wir etwas neues kennen, nämlich die Schlafsahne. Darauf muss man dann auch erstmal kommen. Auch schön das Batman einfach mal einen Universalschlüssel für alle Türen zu haben scheint, den Batschlüssel, es ist schon lustig welche Ideen die Autoren erfinden um Batman das Leben etwas einfach zu machen. Ansonsten eine durchaus gute Folge mit einem gut aufgelegten Riddler. 
Fazit: 4/5

Zurück zur Staffelübersicht der Batmanserie

Montag, 20. Juli 2015

Stadt, Land, Fluss

Ich wollte mir mal wieder einen schwulen Film gönnen und hatte eigentlich einen im Auge der englisch ist, mit deutschem Untertitel. Beautiful Love war ja auch ein ziemlicher Volltreffer, aber beim Blättern im Internet stieß ich dann auch Stadt, Land, Fluss der sich so interessant anhörte das der dann im Einkauskorb landetet. Übrigens mit diesem Film ist dann auch das nächste Jahresziel erreicht, denn dieses ist die 500 Review zu einem Film!

SPOILERANFANG
Jacob und Marco lernen sich kennen...
Jacob macht ein Praktikum in einem landwirtschaftlichen Betrieb, kein Kleiner Laden sondern mit vielen Azubis unter anderem auch dem Außenseiter Marco. Dieser hat seinen Platz selbst gewählt, er mag seine Arbeit, aber mit den anderen hängt er wenig herum.
Jacob freundet sich ein wenig mit ihm an, aber die schüchternen Annährungsversuche verlaufen meist im Sand.  Marko hat einfach Probleme damit was andere denken könnten.
Man verbringt schließlich ein Wochenende in Berlin, betrinkt sich und hat Sex im Auto. Nach dem Wochenende schafft es Marko dann auch öffentlich eine Umarmung zuzulassen.
SPOILERENDE

Ich hab mich etwas kurz gehalten da die Anmerkungen etwas länger werden oder eher das Fazit. Von den Darstellern muss man nur zwei erwähnen, da die anderen zum Teil keine Schauspieler sind oder keine tragenden Rollen hatten. Da wäre einmal Marco, gespielt von Lukas Steltner (Kriegerin) und Jacob, gespielt von Kai Michael Müller (Schloss Einstein). Der Film hat eine Laufzeit von 88 Minuten und ist aus dem Jahr 2011.

Fazit: Der Film ist durchaus interessant und er wirkt auch real. In Berichten zum Film las ich dass es nur zwei Schauspieler gab, halt die Hauptpersonen, alle anderen spielen sich selbst und es wurde auf einem echten Hof gedreht. Das merkt man alles, die Leute reden wie ihnen der Mund gewachsen ist und das finde ich durchaus positiv. Allerdings ist die Tonqualität stellenweise echt mies und so sind einige Sachen die gesagt werden unverständlich. Der Film hat wenig Sprache an sich, das meiste wird mit Bildern gesagt und auch das ist etwas was man mögen muss.
Dadurch dass die Hauptdarsteller verhältnismäßig wenig reden bleibt auch einiges im Unklaren. Auch das finde ich aber eher positiv, da man als Zuschauer selbst interpretieren kann und vielleicht auch soll. Als Beispiel: Marko trinkt keinen Alkohol, das wird mehrfach im Film angesprochen, an anderer Stelle erzählt er Jacob das seine Mutter getrunken hat. Es wird nicht in Zusammenhang gebracht dass er deshalb kein Alkohol anrührt, aber als Zuschauer kann man diesen Schluss ziehen. Und auch hier wird deutlich das halt vieles nur angedeutet wird was andere Filme ausschlachten würden. Halt die Vergangenheit, Marko erzählt einmal knapp davon, aber es wird nicht in den Mittelpunkt gestellt.
...und kommen sich etwas näher.
Ich kann aber durchaus nachvollziehen wenn einem diese Erzählstruktur gepaart mit der Wortkargheit nicht gefällt. Denn natürlich kann man, wenn man nicht in den Film findet sich langweilen, man nimmt sich nämlich viel Zeit bis Marko und Jacob zueinanderfinden. Das ist dann auch der größte Minuspunkt für mich am Film. Genau dann wenn die beiden zueinanderfinden ist Schluss. Wer nun einen schwulen Softporno erhofft hat wird enttäuscht werden, keine nackten Männer im Bett, ein Kuss ist das äußerte der Gefühle. Das finde ich nicht schlimm nur nimmt sich halt der Film sehr viel Zeit um dann wenn es interessant wird abzubrechen. Denn klar man kann den Film als Selbstfindung der beiden Jungs sehen, interessanter wäre es aber zu sehen wie die beiden mit ihrer Liebe in genau der Welt die da gezeigt wird zurecht kommen. Denn ich glaube nicht dass man da besonders viel Toleranz bekommt und genau das wäre einfach schön gewesen. Wie reagieren die anderen Mitarbeiter und Azubis kann so eine Liebe Bestand haben? Das lässt der Film einfach offen und natürlich zeichnet er auch einen realistisches aber wenig schönes Bild vom Landleben. Für junge Zuschauer muss es ein Alptraum sein so Leben zu müssen, aber das Landleben kann eben auch durchaus schön sein nur werden diese Gefühle kaum vermittelt, am ehesten noch am Badesee. Unterm Strich bleibt eine sehr zarte und vielleicht auch etwas zu schweigsame Liebesgeschichte in ungewöhnlichem Umfeld die mir persönlich aber gefallen hat. Die Darsteller machen ihre Sache gut. Abzüge gibt es für den Ton und das zu plötzliche Ende so dass der Film aber immer noch auf recht gute 7 von 10 möglichen Punkten kommt.

Links: