Samstag, 30. April 2016

Cheers Staffel 5 - Folge 26

Dianes Abschied

US-Titel: I do, Adieu
US Erstausstrahlung: 07.05.1987
Folge: 121

Sumner Sloan ist wieder in der Stadt, er hat von der anstehenden Hochzeit gehört und da er Diane damals ins Cheers erst gebracht hat, schließlich hat er sie da sitzen lassen, will er gratulieren. Ganz aufrichtig ist dies nicht denn er redet im Billiardzimmer auf Diane ein ihr Talent nicht zu verschenken, er hat eines ihrer Manuskripte an einen Verleger geschickt und der würde es veröffentlichen, wenn sie es denn fertig schreibt. Das hört Sam mit und bekommt bedenken er bietet Diane an die Hochzeit zu verschieben damit sie erstmal ihr Buch schreiben kann. Doch die will sofort heiraten und nach kurzer Überlegung sagt Sam zu und es soll im Cheers stattfinden.
Der Friedensrichter ist da und Sam hat auch schon ja gesagt als ein Anruf ertönt, Dianes Buch wird veröffentlicht und sie bekommt eine dicke Vorauszahlung, nun sagt auch Diane ja, doch Sam ändert seine Meinung. Er will das sie dieses Buch schreibt und schließlich stimmt sie zu, die Hochzeit wird abgesagt. Diane will nun 6 Monate an dem Buch arbeiten und dazu verreisen, Sam wünscht ihr ein schönes Leben, was sie nicht versteht, sie ist bald wieder da, er gibt ihr recht, als sie raus ist wünscht er ihr erneut ein schönes Leben.

Bester Spruch: Diane: „Norm hast du nicht gesagt Vera hätte ihre jugendliche Figur behalten?“ Norm: „Ja sie hat sie auf den Rücken tätowiert.“
Anmerkungen: Damit verabschieden wir heute Shelly Long die mit dieser Folge den Hauptcast des Cheers verlässt. Wir werden sie in den letzten Folgen der letzten Staffel noch einmal wiedersehen. Dennoch Diane ist weg und Diane wird fehlen, denn ihre Art immer alles gebildet angehen zu wollen auf Teufel komm raus Kultur zu zelebrieren, ja das war das was sie aus gemacht hat und was es nun eben nicht mehr geben wird.
Heirat oder doch nicht?
In der nächsten Staffel wird es eine neue Dame im Cheers geben und man tat gut daran gar nicht erst zu versuchen Diane mit einem Double zu ersetzen. So schade es auch ist das sie die Serie verlassen hat, ich glaube dass das Cheers letztlich davon profitiert hat. Die ersten 5 Staffeln drehen sich um Diane und Sam, eine Hassliebe, nur das Thema wäre mit dieser Staffel einfach durch gewesen. Die beiden hätten geheiratet und dann hätte man höchstens noch eine Schwangerschaft von Diane bringen können, das Eheleben, aber Sam der Frauenheld, das wäre nicht mehr drin gewesen. Mit Dianes Ausstieg hingegen ist nun alles wieder auf Null. Man kann eine neue Figur einführen und die Rollen im Cheers neu aufteilen. Dieser Plan hat ja auch funktioniert denn bis zum Ende war Cheers eine erfolgreiche Sitcom die nicht eingestellt wurde weil die Quote schwach wurde, sondern weil Ted Danson nicht mehr wollte. Für Shelly Long hingegen, die ihre Karriere eigentlich voran bringen wollte war der Ausstieg beim Cheers tatsächlich ein Ende. Sie hatte zwar immer mal wieder was zu tun, doch an den alten Erfolg konnte sie nicht mehr anknüpfen, sie selbst deutete mal an das es wohl rückblickend nicht die beste Entscheidung ihrer Karriere gewesen sei beim Cheers auszusteigen.
Früher hätte ich übrigens gesagt dass mir Kirsty Alley die Dianes Platz im Hauptcast einnimmt besser in der Serie gefällt als Shelly Long, heute muss ich sagen dass dem nicht mehr so ist. Beide haben ihre Vorzüge und ich sehe beide gleich gerne. Von daher finde ich es schade das Diane geht, gleichzeitig freue ich mich aber auch auf Rebecca die in der nächsten Staffel ihr Debut feiern wird.
Tatsächlich habe ich auch noch einen interessanten Artikel gefunden in dem genau diese Folge behandelt wird. In ihm wird auch erwähnt dass man durchaus mit dem Gedanken gespielt hat in der nächsten Staffel Sam und Diane ein Kind kriegen zu lassen und das durch das verlassen von Diane die Serie gerettet wurde, da man dann zurück zur Bar ging und nicht mehr nur die Beziehung von Sam und Diane im Vordergrund stand. Um die Spannung aufrecht zu erhalten drehte man wohl auch drei Enden, vielleicht auch im Shelly Long die Möglichkeit zu geben doch noch zurück zu kehren. Bei dem ersten Ende heiraten die beiden, beim zweiten verlässt Diane das Cheers um ein Buch zu schreiben und das dritte Ende wurde bisher nicht veröffentlicht.
Wertung: 4/5

Zurück zum Cheers-Episodenführer

Donnerstag, 28. April 2016

Dallas Staffel 6 - Folge 5

Jocks Testament

US Titel: Jocks Will
US Erstausstrahlung: 29.10.1982
Deutsche Erstausstrahlung: 08.11.1983
Folge 108

Ray und Donna sind noch immer bei Rays Tante und er bekommt mit dass sein Cousin doch Arbeit hat, er muss nämlich Schulden abarbeiten um nicht in den Knast zu gehen. Ray begleicht die Schulden die Mickey nun bei ihm arbeiten muss und zwar auf Southfork, weder Mickey noch Donna sind da besonders glücklich drüber. Lucy kriegt von Pam ein Gang, weil sie nur noch in ihrem Zimmer rumhängt, Pam will dass sie entweder zur Arbeit geht oder zu einem Psychologen, Lucy lehnt alles ab. J.R. und Sue Ellen setzen dann noch mal eben ein neuen Hochzeitstermin an.
Miss Ellies Entschluss endlich das Testament verkünden zu lassen und Jock damit für tot zu erklären steht noch immer und Harvey Smithfield ihr Anwalt kriegt auch vor Gericht ein schnellen Termin. Daher wird sowohl Ray als auch Gary schnell eingeflogen und auch J.R. setzt alle Hebel in Gang um den Zeugen aus Südamerika ins Land zu holen damit er Jocks Absturz bezeugen kann, denn glaubt der Richter nicht dass Jock tot ist wird der Fall zu den Akten gelegt und muss dort 7 lange Jahre bleiben, was bedeuten würde dass J.R. arbeitslos wäre für die nächsten Jahre. Doch alles klappt und auch der Richter spielt mit.
Der Kampf um Ewing Oil kann beginnen!
Das Testament wird eröffnet; Jock vermacht Miss Ellie Southfork und 50 Millionen Dollar aus Aktiengeschäften. Die vier Ewingbrüder bekommen je 10 Millionen Dollar, Lucy bekommt hingegen „nur“ 5 Millionen Dollar. Eine kleine Einschränkung gibt es: Gary bekommt in den ersten 4 Jahren nur die Erträge aus dem Geld, nicht aber das Geld selbst. Der kleine John Ross und alle weiteren Enkelkinder kriegen an ihrem 21 Geburtstag je eine Geldsumme ausbezahlt. Als letztes noch Ewing Oil, Jock möchte dass eine Person an der Spitze ist, und da Gary und Ray keine Begabung gezeigt haben sind sie raus. Jock teilt die Firma in 50% für J.R. und 50% an Bobby auf für ein Jahr, beide haben nun ein Jahr Zeit das Vermögen zu mehren. Nach einem Jahr wird Nachlassverwalter Punk Anderson Bilanz ziehen und den Gewinner ermitteln. Wer also mehr Geld gemacht hat bekommt 51% der Firma, der andere Bruder nur 19% Die anderen 30% teilen sich dann zu gleichen Teilen Gary, Ray und Miss Ellie, damit diese finanziell abgesichert sind. J.R. erhebt daraufhin sein Glas und stößt mit Bobby an, der Kampf um Ewing Oil ist eröffnet.

Anmerkungen: Ganz zu Anfang, na ja in den ersten 5 Minuten, ist eine Szene in Lucys Zimmer die mal wieder am Stück ohne Schnitt gedreht wurde. Die Kameraführung fällt da auf, da der Kameramann sich um ca. 90 Grad drehen muss und das ziemlich verwackelt aussieht.
Ansonsten dreht sich die Folge fast nur um das Testament und das ist auch gut so, denn hier nun wird endlich bei der fünften Folge der Grundstein gelegt was in der Staffel los sein wird, es geht um Ewing Oil, bekommt es Bobby oder J.R.?
Natürlich ist so eine Aufteilung für ein normales Unternehmen absolut schwachsinnig, aber hey wir sind hier bei einer US Soap und da geht das halt. Plötzlich gibt es dann für ein Jahr zwei Ewing Oils, damit kann man eine Firma dann auch in den Ruin treiben. Wenn Bobby nun klug ist wird er wissen das J.R. alles machen wird um die Firma zu bekommen und er sollte es ihm gleich tun. Denn nun ist die Chance J.R. für alle Zeiten aus der Firma zu bekommen und mit der Aussicht sollte er das Öl-Kartell hinter sich haben, allen voran Marilee Stone, Cliff Barnes und Jordan Lee. Außerdem könnte Rebecca Wentworth, Bobbys Schwiegermutter noch als Gehilfe einspringen, die ja erklärt hat Ewing Oil zu vernichten, vielleicht sieht sie nun ihre Chance gekommen zumindest J.R. zu ruinieren. Nur Clayton Farlow bleibt da wohl außen vor, er mag J.R. zwar nicht, aber jetzt wo Sue Ellen ihn wieder heiratet wird er wohl nichts gegen ihn unternehmen.
Alles in allem hat mir die Folge Spaß gebracht auch wenn ich das Portrait von Jock echt furchtbar finde, was in dieser Folge mehrfach zu sehen ist. Das ist einfach ein Cliffhanger der nicht dramatisch ist, aber eben interessant und dadurch gut. Man weiß dass J.R. Harwood Oil in der Hinterhand hat und sicher wird auch Bobby sich etwas einfallen lassen, man kann sich also die Hände reiben und sich auf die nächste Folge freuen. Das einzige was ich da ankreiden würde ist dass das viel zu lange gedauert hat bis dieser Status erreicht wurde. Das hätte man schon in Folge 2 oder spätestens in der dritten machen müssen und nicht in der fünften. Da hätten Handlungen wie Rays Tante, Dustys Rückkehr und Lucys Schwangerschaft echt warten müssen, einfach damit diese Staffel endlich eine Staffelhandlung bekommt die sie nun hat.
Wertung: 5/5

Zurück zur Dallas-Staffelübersicht

Dallas Staffel 6 - Folge 4

Der Ball der Ölbarone

US Titel: The Big Ball
US Erstausstrahlung: 22.10.1982
Deutsche Erstausstrahlung: 01.11.1983
Folge 107

Ray ist mit Donna bei der Beerdigung seines Vaters, die beiden wohnen für die paar Tage bei Rays Tante und so lernen sie auch ihren Sohn Michael kennen. Ein junger Mann der recht respektlos seiner Tante gegenübertritt, Ray würde dem Jungen gerne ein paar Manieren beibringen.
Sue Ellen trifft Dusty wieder, er ist auch auf der Farlow-Ranch seines Vaters zu Besuch und er hat eine Überraschung im Gepäck, er ist verheiratet und er will eine Familie gründen. Sue Ellen fällt die Kinnlade quasi zu Boden denn bei ihr hatte Dusty keinen hoch gekriegt und nun spricht er von Kindern? Er war noch mal bei allen Ärzten und war wohl doch nicht ganz so hoffnungslos und als Sue Ellen bekannt gegeben hat J.R. wieder zu heiraten hat er auch kurzen Prozess gemacht und ebenfalls geheiratet. Sue Ellen, die gehofft hatte das Dusty noch für sie frei wäre nimmt sofort den nächsten Flieger zurück nach Dallas, jetzt ist es ihr klar: Sie gehört zu J.R..
Jock wird auf dem Ball geehrt.
Der spinnt weiter ein Netz um Miss Ellie, dieses mal ist sein Ziel Punk Anderson, der gute Freund von Jock. Dieser soll für Miss Ellie eine ganz besondere Überraschung beim Ball der Ölbarone parat halten und so kommt es dann auch; Punk gibt bekannt dass er die Jock Ewing Stiftung gegründet hat die nun jedes Jahr 10 Stipendien vergeben wird, er bittet Ellie zu sich die auf ihren verstorbenen Mann eine Rede halten soll, was sie auch macht. Als sie später wieder zu Hause sind verkündet Miss Ellie gleich am Montag zu ihrem Rechtsanwalt gehen zu wollen um nun ihren Mann tatsächlich für tot erklären zu lassen und dann das Testament zu eröffnen…

Anmerkungen: Erstaunlich wenig passiert in dieser Folge, man bewegt weiterhin die Figuren dorthin wo man sie braucht. Sprich Sue Ellen zurück nach Southfork, Cliff sieht man kurz bei Marilee Stone, also auch er wieder in Amt und Würden, die einzig neue Handlung dreht sich eigentlich um Ray, der seinen Cousin kennenlernt. Hier bin ich gespannt wohin die Geschichte führen soll.
Noch mal ein Wort zu Sue Ellen, ich mag es nicht das sie J.R. wieder heiratet, man lässt die beiden sich mit viel tamtam trennen, dann gibt es eine Schlammschlacht um das Kind und nun rennt sie zu ihm zurück als sei nichts gewesen. Das ist weder eine gute Handlung noch kluges storytelling. Klar, man möchte die Figur gerne in der Serie behalten und auch gerne wieder auf der Ranch haben damit Sue Ellen wieder mehr mit den anderen agieren kann, aber das macht einfach die bisherige Handlung so nichtig, wozu das alles wenn man nun wieder ein zurück zu den Wurzeln macht? Denn eine Verbindung zu den Ewings hätte sie eh, wegen ihrem Kind. Ich hätte es besser gefunden wenn J.R. Sue Ellen komplett ruiniert und sie dann, wenn sie am Boden ist zurück nimmt weil sie keine andere Wahl hat. Sei es drum, die ersten vier Folgen dieser Staffel sind rum und man hat noch nicht so richtig rein gefunden, da muss noch ne Schippe mehr drauf damit mal wieder etwas Spaß in die Serie kommt.

Mittwoch, 27. April 2016

Alf Staffel 3 - Folge 25

Die Erde bebt

Originaltitel: Shake, Rattle & Roll
US-Erstaustrahlung: 01.05.1989
Deutsche Erstausstrahlung: 30.03.1990
Folge: 77

Alf erlebt sein erstes Erdbeben auf der Erde und ist verängstigt. Er legt eine Notration an Wasser an, die natürlich übertrieben groß ist und verabschiedet sich immer so als wenn er die Leute das letzte mal sehen würde, da die Erde ihn bald umbringen wird. Mit dem Verhalten schafft er es dann auch Brian Angst zu machen, der nun nicht mehr unter seinem Bett raus kommen will. Willie versucht seinen Sohn zu beruhigen und schafft es auch, dabei kapiert auch Alf dass er nicht jeden Tag seine Sterblichkeit in den Vordergrund stellen sollte sondern lieber die Zeit die er hat genießen sollte.

Funfact: Das Haus was man immer von außen sieht und den Tanners gehören soll hat alle Erdbeben die es in L.A. je gab überstanden, nicht jedoch den Eingriff der Abrissfirma. Es wurde 2012 abgerissen und musste einer Villa weichen…
Zerstörungen: keine
Alf sucht Schutz im Schrank
Bester Spruch: Willie: „Fast 500 Dollar für Wasser? Also ich glaube das muss ein Irrtum sein…“ Lieferant sieht auf sein Bestellzettel: „Wohnt ein Gordon Shumway unter dieser Adresse?“ Willie: „Nur einmal, einmal hatte ich gehofft es würde ein Irrtum sein!“
Anmerkungen: Abschied nehmen heißt es in dieser Folge, denn es ist die letzte in der Jake Auftritt. In der vierten Staffel ist er nicht mehr mit dabei und mit der nächsten Folge endet die dritte Staffel und in der hat Jake leider keinen Auftritt mehr. Jake hat bei der Serie geholfen, da er leicht zu beeinflussen war und so Alfs Blödsinn immer mitgemacht hat, Brian wäre für diese Rolle zu lieb, klein und brav. Scheinbar wusste man aber nichts mehr mit ihm anzufangen so dass er nun also seine letzte Folge in der Serie hat. Achten wir mal drauf ob man in Staffel 4 ihn noch mal erwähnt. Weil sonst hätte man die Folgen tauschen können und Jake mit seiner Mutter mitschicken können. Ansonsten war die Folge aber durchaus gut, hat mir gefallen wie Alf ein Drama aus dem Erdbeben macht.
Wertung: 4/5

Zurück zum Alf-Episodenführer

Dienstag, 26. April 2016

Cheers Staffel 5 - Folge 25

Das Alptraumhaus

US-Titel: A House Is Not A Home
US Erstausstrahlung: 30.04.1987
Folge: 120

Diane musste eine Umleitung fahren und hat ein Haus gefunden und sich sofort in dieses Haus verliebt, leider war ein anderes Paar dort und wollte es kaufen, darum musste sie handeln. Sam und Diane sind daher nun stolze Besitzer eines eigenen Hauses und auch wenn Sam erst sauer ist, er gewöhnt sich an den Gedanken und schließlich mag er das Haus genauso gern wie Diane, als sie die ersten Sachen rein bringen treffen sie das alte Ehepaar was vor ihnen hier lebt. Ein einschneidendes Erlebnis für Diane, denn sie sieht nun das dieses Haus viele Erinnerungen hat und sie kann sich nicht vorstellen darin zu leben. Sam versucht es daher wieder zu verkaufen, doch Diane verhindert auch dies da nicht irgendwer in dieses Haus einziehen darf. Fraiser hilft mit einem Rat, denn die Vorbesitzer haben nur 39 Weihnachtsfeste in dem Haus verbracht und bedauern es nicht die 40 voll gemacht zu haben und so lädt Diane die Familie zum Weihnachtsfest mitten im Sommer ein. Man feiert und Sam darf den Nikolaus spielen doch als es ans Ende geht sind alle traurig, Diane lädt daher alle erneut ein nächste Woche zu kommen, dann würde man Ostern feiern. Nun platzt Sam der Kragen, er wirft die Familie raus und stellt klar dass dies nun sein Haus sei und sie nun ihr Leben hier leben müssen und ihre eigenen Erinnerungen schaffen müssen. Diane ist entzückt das Sam sein Territorium verteidigt und will nun auch in dem Haus bleiben.

Sam muss den Weihnachtsmann spielen
Bester Spruch: Norm: „Man hat ne riesen Verantwortung mit einem eigenen Haus: du hast Rasen zu mähen, die Wasserleitungen zu reparieren, die Dachrinne zu reinigen und dann musst du alle paar Jahre das Ding anmalen von oben bis unten! Ehrlich gesagt ich weiß nicht wie Vera das alles macht…“
Anmerkungen: Die Miller spielen in dieser Folge einmal mit, genauer Bert und Lillian Miller. Lillian wird von Billie Bird gespielt, sie war vielbeschäftigte Schauspielerin und Komikerin. Im Film hatte sie oft kleine Rollen etwa bei Police Academy 4 und 6 oder bei Kevin Allein zu Haus. Auch bei Serien war sie immer mal zu sehen, hier meist immer nur eine Folge lang, etwa bei den Waltons, Wer ist hier der Boss, Unter der Sonne Kaliforniens, Max Headroom oder Wunderbare Jahre. Bird verstarb 2002 im Alter von 94 Jahren. 
Der zweite im Bunde ist dann der aus England stammende Douglas Seale. Dieser war neben seiner Schauspieltätigkeit auch als Produzent und Regisseur tätig. Im Film zu sehen war er ebenfalls meist eher in kleinen Rollen, etwa bei Ghostbusters 2. In der Fernsehserie Full House spielte er 20 Folgen lang die Rolle namens John Clapper und auch im Synchrongeschäft war er tätig, etwa als die US Stimme vom Sultan bei Disneys Aladdin, er verstarb 1999 im Alter von 85 Jahren.
Wertung: 4/5

Zurück zum Cheers-Episodenführer

Dienstag, 19. April 2016

Alf Staffel 3 - Folge 24

Der Tramp

Originaltitel: Like An Old Time Movie
US-Erstaustrahlung: 17.04.1989
Deutsche Erstausstrahlung: 23.03.1990
Folge: 76

Familie Tanner ist zu einer Hochzeit eingeladen und um Alf zu beschäftigen hat Willie einige Stummfilme geliehen, die Alf aber verachtet. Aber sie inspirieren ihn wenigstens dazu einen eigenen Stummfilm gemeinsam mit Jake auf der Schreibmaschine zu verfassen. Willie spielt den strengen Polizisten und Alf den armen Bettler, Lynn ist ein blindes Blumenmädchen und Brian ein Schuhputzjungen, die Kinder laden den Bettler mit ein zu ihrer Mutter: Witwe Kate. Dort soll es was zu essen geben, leider sind sie so arm das es nur gekochten Schuh gibt.
Eine kleine Hommage an Herrn Chaplin
Die bösen Hausvermieter Raquel und Trevor treiben das komplette Geld von Kate ein was für die Kinder bestimmt war. Raquel findet außerdem ein Haar und ist sich sicher dass es nicht menschlich ist, was gegen den Mietvertrag verstößt. Sie ruft Polizist Willie der nach dem Wesen suchen soll, der entdeckt Alf auch, doch verliebt sich in Kate und verrät Alf nicht. Letztlich heiraten beide, Jake bekommt keine Rolle im Film und fertig.

Funfact: Da Alf eine Abkürzung für Alien Life Form ist wird Alf in der Zeichentrickserie Erinnerungen an Melmac niemals Alf genannt sondern immer Gordon.
Zerstörungen: Keine
Bester Spruch: Kate: „Es tut mir vielleicht leid es zu fragen, aber womit wirst du dich beschäftigen wenn wir weg sind?“ Alf: „Ich weiß noch nicht genau, aber zwischen Brians neuem Chemiebaukasten und Willies Streichholzsammlung wird sich schon eine Beschäftigung finden…“
Anmerkungen: Das ist wohl der bisherige Tiefpunkt aller Folgen von Alf. Bisher zündeten wenigstens ein paar Gags und schafften Alf so zumindest zwei Punkte zu sichern. Das ist in dieser Folge leider nicht so. Erneut haben wir eine Art Traumfolge, die ich ja nie besonders leiden kann und welches nach der Hippiefolge und der Elvisfolge nun schon die dritte dieser Art in dieser Staffel ist. Der kleine Unterschied ist das nicht geträumt wird sondern Alf halt nen Stummfilm schreibt und wir als Zuschauer sehen wie das fertige Produkt aussehen würde. Das kann man nun als tolle Hommage an Stummfilme sehen, ich fand es schlicht dumm und langweilig. 

Montag, 18. April 2016

Cheers Staffel 5 - Folge 24

Cheers - Der Film

US-Titel: The Motion Picture
US Erstausstrahlung: 02.04.1987
Folge: 119

Woodys Onkel war in Boston und ist bestohlen worden und Woody ahnt das sein Vater nun verlangen wird dass er zurück nach Hause kommt da die Großstadt zu gefährlich ist. Schnell ist der Plan gefasst einen Film zu drehen um Woodys Eltern zu zeigen wie sein Leben wirklich ist. Da man Diane schnell als Regisseurin feuert dreht Sam den Film und beim gemeinsamen schauen in der Bar stellt man fest das der Film scheiße ist. Diane bietet an aus dem Ausgangsmaterial etwas neues zu kreieren, was sie dann auch tut. Der neue Film ist natürlich noch schlimmer, da Diane wieder mal künstlerisch anspruchsvolles schaffen wollte. Das Problem ist nur, sie hat es schon an Woodys Vater geschickt, aber sie kann sich nicht vorstellen dass der Film Woodys Vater negativ beeinflussen würde. In der nächsten Szene sehen wir dann wie Woody sich von allen verabschiedet da sein Vater verlangt das er zurück nach Hause kommt. Gerade als er zur Tür raus ist ruft Woodys Vater an, dieser hat einen Brief bekommen in dem in etwa steht: „Lassen sie Woody in Boston“ und da hat Woodys Vater drauf gehört, man holt den jungen Barkeeper zurück und der will sich bei seinem Retter bedanken, nur niemand war es. Dann stellt sich raus dass es doch jemand war, nämlich Al hat den Brief geschrieben.
Muss Woody die Stadt verlassen?

Bester Spruch: Norm: „Na was haltet ihr von dem Film?“ Carla: „Nachdem ich das gesehen habe denke ich wir sollten alle nach Indiana gehen…“
Anmerkungen: Das war mal eine wirklich gute Folge weil man es geschickt gemacht hat die Welt auch außerhalb des Cheers zu zeigen, ohne das Cheers wirklich zu verlassen. So sehen wir Carla bei einem Familienfest und das Norm auch in einem Restaurant so begrüßt wird wie im Cheers, also das alle Norm! Rufen und auch Cliff bei der Arbeit, der seine Postarbeit sehr wichtig nimmt. Das ist alles durchaus komisch. Kommen wir mal zu einer Nebenfigur die fast immer im Hintergrund sitzt und ab und zu auch mal was sagt, aber nicht wirklich eine Nebenfigur ist sondern so eine Mischung aus Statist und Nebenfigur, nämlich Al. Der in dieser Folge ja Woody rettet, Al heißt in echt Al Rosen. Es ist bei den Statistengästen im Cheers meist so dass die im Abspann mit dem Vornamen erwähnt werden halt Al Rosen als Al und Al ist wirklich ein Stammgast, der alte Mann tritt in 74 Folgen als Gast auf, mal sitzt er nur im Hintergrund, mal hat er auch 1-2 Sätze zu sagen. Er hatte einige Filmauftritte in den 40er Jahren, in den 70ern arbeitete er in Produktionsbüros und in den 80ern dann als Nebenrollenschauspieler, hauptsächlich bei Cheers. Er starb am 02. August 1990 an den Folgen von Krebs, die Macher von Cheers ehren ihn nochmal in Staffel 9 Folge 12 wo im Abspann sein Nachruf aufgeführt wird.
Wertung: 5/5

Zurück zum Cheers-Episodenführer

Freitag, 15. April 2016

Alf Staffel 3 - Folge 23

Mutter Langfinger

Originaltitel: Have You Seen Your Mother, Baby, Standing In The Shadow
US-Erstaustrahlung: 10.04.1989
Deutsche Erstausstrahlung: 23.03.1990
Folge: 75

Jakes Mutter ist zu Besuch und die Tanners wundern sich warum der Junge zur Zeit so seltsam ist. Raquel stellt den Tanners Elaine vor und läd ihre Familie auch gleich mal zum Essen ein. So lernen alle, außer Alf Elaine kennen, denn der Außerirdische muss in seinem Zimmer auf dem Dachboden bleiben. Doch er muss mal und will auf Klo, genau zu der Zeit als auch Jakes Mutter auf die Toilette geht, doch sie geht dort nicht wirklich hin, Alf beobachtet wie sie in Kates Schmuckkästchen wühlt und eine Brosche klaut. Als die Ochmoneks weg sind berichtet Alf was er gesehen hat und Kate stellt fest dass die Brosche wirklich fehlt. Alf redet daher mit Jake der zugibt das seine Mutter krank ist, sie ist Kleptomanin, er will die Brosche zurückholen und stellt seine Mutter zur Rede. Die weist alle Schuld von sich doch Jake lässt nicht locker bis er die Brosche hat. Für ihn ist klar: Solange seine Mutter keine Therapie macht bleibt er bei seinem Onkel und seiner Tante, die Brosche übergibt er Alf der sie dann natürlich Kate wiedergibt.
Dieses mal macht sich mal nicht Alf an Kates
Schmuck zu schaffen...

Funfact: Die Synchronstimme von Jake gehört Manou Lubowski, er spricht in allen TKKG Folgen Klößchen.
Zerstörungen: Keine
Bester Spruch: Willie: „Kate, wieder mal ein hervorragender Hackbraten!“ Alf: „Kate, wieder mal Hackbraten!“
Anmerkungen: In dieser Folge lernen wir also Elaine Ochmonek kennen die von Randee Heller gespielt wird. In der Serie Wilfred spielte sie einige Folgen als Margor mit, ansonsten hatte sie unter anderem noch Auftritte in Serien wie Mad Man, Für alle Fälle Amy oder Emergancy Room.
Wir wissen nun also warum Jake nicht bei seiner Mutter lebt, aber natürlich ist durch diese Story auch mal wieder die Gefühlskeule im Umlauf was Alf nie gut tut. Einige witzige Szenen hatte die Folge zwar, aber es reicht für mich einfach nicht um wirklich eine 4 Punktewertung geben zu können. Es ist einfach nicht komisch wenn jemand bei den Tanners was klaut und Jake der arme Junge ist.
Wertung: 3/5

Zurück zum Episodenführer

Donnerstag, 14. April 2016

Downton Abbey Staffel 2 - Folge 4

Bates Rückkehr

UK-Erstausstrahlung: 09.10.2011
Deutsche Erstausstrahlung: 25.07.2012
Folge 11

Cora streitet sich mit Matthews Mutter über die Zuständigkeiten, beide haben ihre Befugnisse bekommen, doch Cora ändert immer alles so dass Matthews Mutter schließlich ihre Sachen packt und geht und zwar richtig. Sie will in Kriegszeiten nun in Paris helfen und reist ab.
Das hat für ihre Bediensteten nun zur Folge dass diese gar nichts zu tun haben. Während sich der Butler in Downton nützlich zu machen versucht, aber dort auch nicht gebraucht wird da Mr. Bates zurückkehrt, ist die Köchin total nutzlos. Ein Zufall in Gestalt eines Bettlers ändert dies, denn einmal die Woche veranstaltet man nun eine Suppenküche im Haus von Matthew und seiner Mutter, beide sind eh nicht da, niemand merkt es. Was anfangs mit 2-3 Leute los ging nimmt überhand und Mrs. Padmore und Daisy bekommen auch Wind von der Sache und helfen mit, sie zweigen auch Essen vom Hospital ab um es in der Suppenküche nutzen zu können. Auch O’Brian merkt was los ist und spitzt Hausdame Cora Crawley drauf an, als es mal wieder so weit ist gehen beide nachsehen was gespielt wird, doch sehr zu O’Brians Ärgernis reagiert Cora anders als erwartet. Sie erlaubt die Suppenküche, denn die Leute die im Krieg verletzt wurden und nun hungernd in der Gegend umherstreifen verdienen einmal in der Woche eine warme Mahlzeit, nur soll das ganze nun nicht mehr übers Hospital laufen sondern aus ihrer Küche, damit man ihnen keine Unterschlagung vorwerfen kann.
Matthew hat doch überlebt
Sybill und Chaffeur Brenson, Mary kriegt Wind von den beiden, wobei eigentlich noch nichts gelaufen ist. Brenson ist verliebt in Sybill und will mit ihr durchbrennen und sie? Sie mag ihn auch, doch er ist nicht ihr Stand. Ganz andere Probleme hat Mary, denn Matthew und William der durch Beziehungen zu seinem Knappen ernannt wurde, werden vermisst. 3 Tage sind sie nun schon weg und mit jedem Tag geht die Hoffnung zuneige dass man die beiden lebend wiedersehen wird. Doch plötzlich stehen beide bei einem Konzert in der Halle von Downton, sie mussten sich vor den Deutschen verstecken und konnten erst danach fliehen. Mary ist natürlich glücklich dass Matthew noch lebt. Auch Daisy fällt ein Stein vom Herzen, auch sie hatte sich Sorgen um William gemacht.
Mr. Bates ist, wie eingangs erwähnt, wieder in Downton zurück, er arbeitete in einer Bar und über Umwege erfuhr auch Robert Crawley, der Hausherr von seinem ehemaligen Kammerdiener. Da er ihn recht unsanft raus befördert hatte sucht er Bates in dem Pub auf und entschuldigt sich, er holt ihn wieder zurück nach Downton, sehr zum Ärger von O’Brian und Thomas.
Hausmädchen Ethel vergnügt sich mit einem der Offiziere die in Downton sich erholen sollen und wird von Mrs Hughes erwischt, sie schmeißt Ethel ohne mit der Wimper zu zucken und sofort raus. Am nächsten Abend ist das Mädchen wieder da, sie weiß nicht was sie machen soll, sie hat keinen Job mehr und sie ist schwanger, von dem Offizier…

Bates kehrt zurück nach Downton
Anmerkungen: Das war mal wieder eine Topfolge, es war zwar klar dass die beiden nicht tot sind, aber dennoch war es eine schöne Szene als die beiden zurück in Downton waren. Ich finde es allerdings seltsam wie oft Matthew an der Front ist und von dort zurück nach Downton kommt. Das passiert ja quasi jede Folge und die Front sollte wohl kaum so dicht sein dass man in wenigen Stunden immer hin und her reisen könnte und wenn man vermisst wird und seine Mutter in Downton vermutet würde man wohl, wenn man wieder auftaucht per Telefon bescheid geben das man noch lebt. Schließlich wird man 1-2 Tage reisen bis man in Downton ist, so lange die Mutter in Unkenntnis lassen das man lebt? Unwahrscheinlich.

Dallas Satffel 6 - Folge 3

Der letzte Schritt

US Titel: Billion Dollar Question
US Erstausstrahlung: 15.10.1982
Deutsche Erstausstrahlung: 25.10.1983
Folge 106

J.R. will nun endlich das Testament seines Vaters verlesen lassen, dazu muss er aber seinen Vater für tot erklären lassen, etwas was Miss Ellie bisher verweigert hat, auf ziemlich direktem Weg spricht er das Thema an dass Ewing Oil so kaum richtig geleitet werden kann und Jock mit der Firma anderes im Sinn hatte als dieser Schwebezustand. Um den Druck zu erhöhen setzt er die Steuerbehörde auf die Firma an, diese glaubt nun die Ewings halten bewusst die Todeserklärung zurück, um keine Erbschaftssteuern zahlen zu müssen, da aktuell die Zinsen gut sind und man für viel Geld gute Zinsen bekommt, Bobby bekommt daher besuch und gerät unter Druck, auch er weiß dass die Zeit drängt und sein Vater endlich offiziell für tot erklärt werden muss. J.R. konfrontiert seine Mutter nochmal mit der Bitte endlich ihren Vater für tot erklären zu lassen und bekommt eine Abfuhr, Miss Ellie hält den Zeitpunkt für zu früh. Holly Harwood berät J.R. auch und lässt sie weiter Öl fördern, obwohl alle anderen Firmen einen Aufnahmestopp zur Zeit haben, da Öl günstig ist. Außerdem soll sie eine Raffinerie kaufen, da auch diese ebenfalls günstig sind zur Zeit, Holly ist skeptisch folgt aber schließlich J.R.‘s Ratschlägen.
Pam steht Lucy bei
Lucy ist in einer Klinik mit Pam und informiert sich über eine Abtreibung und lässt sie schließlich durchführen. Sie zweitfelt daran ob sie das richtige getan hat.
Donna und Ray wollen ihre Flitterwochen in New York nachholen, so kann Donna auch gleich ihr neues Buch „Sam Culver, die frühen Jahre“ bei ihrem Verleger persönlich abgeben, ihre Pläne werden durchkreuzt von der Nachricht dass Rays Stiefvater verstorben ist, beide fahren nun dort hin und Cliff nimmt das Angebot von Marilee Stone an in ihrer Firma zuarbeiten um nicht wieder bei seiner Mutter einen Mitleidsposten zu bekommen.
Sue Ellen ist bei Clayton zu besuch und wird von J.R. weiter umgarnt, was Clayton gar nicht gefällt, er hält Sue Ellens Absicht ihren Ex-Mann erneut zu heiraten für falsch.

Anmerkungen: So richtig kommt diese Staffel noch nicht in fahrt, wir bauen noch immer die Ereignisse der letzten Staffel ab und kommen nur Minischritte voran. Wie es aussieht dreht sich diese Staffel um das Testament von Jock, was, wie man bei Dallas natürlich vermuten kann, nicht einfach nur ein Testament sein wird. Da J.R. weiß was drin steht scheint es ihm in die Karten zu spielen, da er drauf drängt es zu verlesen. Er muss nun halt nur seine Mutter zu diesem Schritt bewegen. Darum geht es nun schon 3 Folgen lang. Ebenfalls aus der letzten Staffel mitgenommen ist die Handlung um Lucy, die in den ersten drei Folgen wirklich furchtbar geschminkt ist und auf mich fast schon echsenartig wirkt. Diese ganze Handlung um die Abtreibung und das nur Pam davon wissen darf gefällt mir nicht. Sicher war diese Handlung Anfang der 80er Jahre ein heißes Eisen, aber wo soll das hin führen, erneut ist die Handlung um Lucy so dass nur sie betroffen und der Rest der Familie außen vor ist. Man schafft es auch hier nicht sie in die Handlung der anderen Figuren zu integrieren. Alles in allem etwas mau und Holly Harwood mag ich auch nicht besonders gerne.
Wertung: 2/5

Zurück zur Dallas-Staffelübersicht

Dienstag, 12. April 2016

Cheers Staffel 5 - Folge 23

Wo gehts hier zum Büro des Chefs?

US-Titel: Norms First Hurrah
US Erstausstrahlung: 26.03.1987
Folge:118
.
Norm hat einen neuen Job bei einer großen Firma und die anderen machen sich über ihn lustig, da Norm ständig irgendwo als Buchhalter einen neuen Job hat. Diane redet ihnen ins Gewissen und so wollen sie Norm an seinem ersten Arbeitstag in seinem neuen Büro besuchen. Leider stellt sich bei dem Besuch raus das Norman etwas übertrieben hat, er hat kein eigenes Büro, sondern sitzt in der Besenkammer mit noch einem anderen zusammen und darf vor dem Chef kriechen. Diane redet ihm ins Gewissen dass er endlich mal mehr Selbstvertrauen haben muss und Norm nimmt sich das zu Herzen. Er erarbeitet an seinem ersten Tag eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen die er am nächsten Tag bei einer Vorstandsitzung vortragen will, zu seiner Unterstützung kommt Diane mit.
Norm ist sehr aufgeregt hat Gebäck mit und arbeitet seine Vorschläge noch mal durch, während sein Bürokollege sich über ihn lustig macht, als Norm sich kurz frisch macht klaut dieser aber Norm Gebäck und dessen Vorschläge und stellt sie der Firmenleitung vor, Norm kriegt das zwar mit, aber es ist zu spät und Norm hat Glück, alle seine Vorschläge sind schlecht und der andere steht nun ziemlich dumm da. Er selbst erkennt aber dass er da wo er nun ist sehr gut aufgehoben ist. Er will gar nicht in der Chefetage sitzen, sondern nur ein anonymes Rädchen im Getriebe sein.
Norms neues Büro ist übersichtlich...

Bester Spruch: Sam: „Disneyworld ist nicht nur für Kinder, es ist für Kinder aller Altersstufen. Kannst du das auch von deinem Ziel für die Hochzeitsreise sagen? Tibet?“ Diane: „Also wie kannst du das nur vergleichen Disneyworld und Tibet, wo wir womöglich die Geheimnisse des Lebens ergründen!“ Sam: „Na ja da gibt es auch ganz schöne Geheimnisse zu ergründen in Disneyworld…“ Diane: „Zum Beispiel?“ Sam: „Ähm… Wie kommt es dass Donald Duck oben was an hat und unten nicht, während Mickey unten was an hat aber nicht oben.“

Anmerkungen: Die Folge war nett, aber irgendwie fehlte ihr der letzte Funke um die Folge wirklich gut werden zu lassen. Es ist halt immer etwas schwierig wenn das Cheersensemble außerhalb der Kneipe ist, das ist eine ungewohnt Umgebung und ich finde auch dass Norm zwar ein wichtiger Teil der Serie ist, aber so eine Handlung alleine tragen kann er dann kaum. Zumindest so nicht, es ist halt auch nur bedingt witzig wenn immer wieder gezeigt wird wie unfähig er eigentlich ist.
Sein Kollege Warren wurde von Tegan West gespielt der keine nennenswerte Hauptrolle hatte, sondern eher viele Nebenrollen in verschiedenen Serien. Etwa CSI Miami, J.A.G. Im Auftrag der Ehre oder Eine himmlische Familie.
Wertung: 3/5

Zurück zum Cheers-Episodenführer

Montag, 11. April 2016

Alf Staffel 3 - Folge 22

Bangemachen gilt nicht

Originaltitel: Don't Be Afraid Of The Dark
US-Erstaustrahlung: 27.03.1989
Deutsche Erstausstrahlung: 16.03.1990
Folge: 74

Brian soll bei den Pfadfindern das erste mal im Zelt übernachten, er hat jedoch Angst davor, will aber seinen Vater nicht enttäuschen der ganz begeistert ist das Brian nun Pfadfinder wird. Um ihm die Angst zu nehmen beschließt Alf ein Probeschlafen im heimischen Garten und damit es nicht langweilig wird soll auch Jake mitmachen.
Gesagt getan, leider hat Alf den Sinn von Camping nicht kapiert und Jake bringt alles an Annehmlichkeiten was Alf mit ins Zelt nehmen will zurück ins Haus und bestellt auch die Pizza ab die Alf bestellt hat. Als Jake anfängt Gruselgeschichten zu erzählen ist es nicht Brian der ins Haus flüchtet sondern Alf, nur mit viel Mühe gelingt es Jake Alf wieder in den Garten zu bekommen. Als sie da sind merken sie das Brian schon eingeschlafen ist, wie es aussieht hat er wohl kein Problem damit Nachts im Zelt zu schlafen.
Alf, Jake und Brian zelten im Garten.

Funfact: Benji Gregory (Brian) trat 2003 der US Navy bei, er musst jedoch im Jahr 2005 den Laden wieder aus gesundheitlichen Gründen verlassen.
Zerstörungen: Keine
Bester Spruch: Willie: „Ich war vier Jahre lang Pfadfinder! Ich habe 11 Abzeichen gemacht und eine Auszeichnung bekommen für Brandverhütung, was mir im Leben weit mehr genutzt hat als es mir im Traum je eingefallen wäre!“
Anmerkungen: Ja das war ne nette Folge, ich hatte mich auch schon gefragt wann eine Brianfolge diese Staffel kommen würde denn bisher fehlte die, sieht man mal von der Folge ab in der Brian sich bei Alfs Zauberkunststücken versteckt. Auffällig ist aber das Brian kaum in Erscheinung tritt. Die Figur ist zwar immer mal dabei, wird aber kaum genutzt. Bei der Zauberkastenfolge versteckt er sich die meiste Zeit und hier ist er auch schnell eingeschlafen und man sieht ihn kaum. Ich vermute mal dass man Brian, da er noch sehr jung ist, nicht so lange vor der Kamera nutzen konnte oder wollte und die Produktion einer Alffolge war ja recht zeitaufwendig und anstrengend. Vielleicht wollte man den Darsteller da einfach etwas entlasten, für mich die einzige Erklärung die mir einfallen würde.
Wertung: 4/5

Zurück zum Alf-Episodenführer

Samstag, 9. April 2016

Cheers Staffel 5 - Folge 22

Sams Patentochter

US-Titel: The Godfather: Part 3
US Erstausstrahlung: 19.03.1987
Folge: 117

Die Nichte von Coach ist in der Stadt und Sam soll für die 18 Jährige sorgen, die an der Uni studieren soll. Da er keine Zeit hat bittet er Woody Joyce die Stadt zu zeigen und das macht er, die beiden verstehen sich gut und Sam hat keine Sorge das da was laufen könnte. Woody ist die Unschuld in Person. Doch dann kommen die beiden in die Bar und verkünden ihre Verlobung. Sam erbettelt sich in seinem Büro dass die beiden sich nicht verloben sondern erstmal besser kennen lernen.
Woody will Joyce heiraten
Sie sind einverstanden, am nächsten Tag kommen sie daher mit einer neuen Idee ins Cheers. Um sich besser kennen zu lernen werden die beiden zusammen ziehen. Dieses mal darf Diane ihr Glück versuchen, als sie hört dass Joyce ihr Studium schmeißen will erbettelt sich dieses mal Diane von den beiden ihren Plan aufzugeben, so wird Joyce nun erstmal in ein Studentenwohnheim ziehen, ein paar Semester studieren, sich aber weiterhin mit Woody treffen. Diane und Sam kommen drüber ein dass sie niemals Sex haben sollten, damit sie keine Kinder bekommen, ein Vorhaben was natürlich keine 5 Minuten durchgehalten wird.

Bester Spruch: Sam: „Woody, da ist jemand den ich dir gerne vorstellen würde: Joyce, Woody“. Woody: „Wow, so ein Zufall, mein Vorname ist Woody!“
Anmerkungen: Die Folge war okay, sie hatte ein paar nette Szenen, aber irgendwie fehlte ihr etwas, auch fand ich den Schluss nicht gut gelöst. Warum sollte Sam mit Diane keinen Sex mehr haben? Gab es in den 80ern noch keine Verhütung? Lahmer Gag.
Cady McClain spielt in dieser Folge Joyce Pantusso, ihr einziger Auftritt bei Cheers. Ihre Karriere startete im Alter von 9 Jahren 1978 mit Werbung für Band Aid. Bis heute ist sie aktiv im Geschäft, sie hatte zum Beispiel eine feste Rolle in der Serie "All my Children" ihre letzte längere Rolle war 2014-15 wo sie 112 Folgen in der Serie Schatten der Leidenschaft mitspielte. Neben ihrer Schauspieltätigkeit ist sie auch noch als Direktor, Autor und Singer-Songwriter tätig. 

Freitag, 8. April 2016

Dexter Staffel 4 - Folge 2

Hängepartie

US-Titel: Remains To Be Seen
US Erstausstrahlung: 04.10.2009
Deutsche Erstausstrahlung: 18.10.2010
Folge: 38

Nach dem Unfall schiebt Dexter Panik, denn im Kofferraum liegt eine Leiche und klar dass die nun gefunden wird. Doch alles bleibt ruhig und als er selbst im Kofferraum nachsieht ob die Leiche noch da ist, findet er nur sein Werkzeug. Die Suche nach der Leiche gestaltet sich dann auch schwierig, denn alle Leute wollen irgendwas von ihm so dass Dexter eben keine Zeit zur Suche hat.
Rita ist nach dem Unfall natürlich besorgt, besonders als sie sieht dass der Unfall kein kleiner Blechschaden ist, sondern das Auto nur noch Schrottwert hat. LaGuerta lässt Sonderschichten schieben, ein Killer hat es auf Touristen abgesehen und ihr Chef sitzt ihr deshalb im Nacken, ein Grund warum sie selbst die Leitung übernimmt und so Angel vor den Kopf stößt.
An einem Tatort beobachtet Dexter dann noch Quinn wie der sich Geld in die Taschen steckt, da Quinn auch Informationen an eine Reporterin weitergegeben hat macht er nun plötzlich auf gut Freund bei Dexter, doch dieser lässt ihn abblitzen, denn dafür hat er zur Zeit gar keinen Kopf. Dann ist da auch noch Lundy der sich immer unbedingt austauschen will mit Dexter und den Dexter immer irgendwie abwimmeln kann, er schafft es ihn mit Debra zu verkuppeln, rein beruflich natürlich. Denn Debra redet sich ein superglücklich mit Anton zu sein. Doch mit Lundy ist sie einfach ein gutes Team und sie führt ein klärendes Gespräch mit ihm und auch ihr erzählt er warum er da ist. Denn den Fall den sie bearbeitet soll sein letzter werden. Er hat dutzende Akten mit und kann ihr zeigen dass es viel mehr Opfer gibt die auf genau diese Art gestorben sind, wie die Dame in der Badewanne die Debra zur Zeit untersucht.
Am Unfallort findet Dexter auch keine Müllsäcke mit Leichenteilen, denn er hatte gehofft dass diese rausgeschleudert wurden. Das Problem er kann sich durch den Unfall nicht mehr dran erinnern wo er die Leiche gelassen hat. Er fährt zum Tatort zurück, doch auch da ist nichts, schließlich entdeckt er sie aber doch. Er hatte sie in einen Boxsack gesteckt, endlich kann er die Leiche entsorgen und hat Ruhe.

Anmerkungen: Dexter auf der Suche nach seiner Leiche, ja das hat was ich finde aber dass die Übermüdung von ihm und die Überlastung langsam etwas zu breitgetreten wird. Was in der ersten Folge noch lustig war wird nun vielleicht nicht nervig, aber eben überstrapaziert. Dass Rita dann Nachts nicht mal aufsteht wenn ihr Mann nen Unfall hatte und wirklich nie ausschlafen kann, na ja. Durch das Kind haben wir auf jeden Fall eine ganz neue Dynamik in der Serie, denn plötzlich haben wir Dexter den Familienvater, der Familie, Job und Mörderhandwerk unter einen Hut bringen muss, was wie man in dieser Folge sieht nicht so einfach ist. Dennoch, die Folge bringt wieder Spaß, ich freue mich das Lundy wieder da ist, den ich in Staffel 2 mochte und bin schon gespannt wie es weiter geht. Staffel 4 ist einfach wieder so eine Staffel wo man sich immer denkt: Ach komm, eine Folge geht noch und dann ist es doch wieder 2 Uhr Nachts…
Fazit: 4/5

Zurück zur Dexter-Übersicht

Donnerstag, 7. April 2016

Dallas Staffel 6 - Folge 2

J.R.s Plan

US Titel: Where There's a Will
US Erstausstrahlung: 08.10.1982
Deutsche Erstausstrahlung: 18.10.1983
Folge 105

Cliff liegt jammernd im Krankenhaus und lässt sich schließlich entlassen. Wenig später taucht bei ihm zu Hause Marilee Stone auf, sie hat noch immer einen Hals auf J.R., da er sie hintergangen hat und fühlt sich Cliff gegenüber schuldig. Sie bietet ihm einen Job in ihrer Firma an, damit man sich zusammen an J.R. rächen kann!
J.R. ist wie immer auf seinen Vorteil bedacht, er ist nicht mehr bei Ewing Oil, tja, dann würde er gerne Wissen was denn im Testament steht, welches sein Vater hinterlassen hat. Doch Harvey Smithfield stellt sich quer. Der Familienanwalt ist ewig schon Jocks Anwalt gewesen, er wird seinen letzten Wunsch so verlesen wie es das Familienoberhaupt der Ewings vorgesehen hat, nämlich dann wenn alle Familienangehörigen dabei sind und Jock für tot erklärt wurde. J.R. macht sich deshalb an den Schwiegersohn von Smithfield ran, er geht mit ihm Essen und lässt ihn mit einer seiner Gespielinnen im Lokal zurück. J.R. erwischt die beiden dann in einer von Ewing Oils
J.R. macht alles um als erstes einen Blick in
Jocks Testament werfen zu können.
Geschäftswohnungen in flagranti und gibt sich empört. Als der junge Mann weg ist bekommt die Dame ihr Geld, J.R. hat ihn nun in der Hand, klar dass er ans Testament kommen will. Dank diesem Druckmittel hat er dann auch Einblick und ist zufrieden mit dem was er sieht.
Sue Ellen nimmt sich eine Auszeit, sie weiß nicht ob sie wirklich zurück zu J.R. soll, sie verbringt einige Tage bei Clayton um einen klaren Kopf zu bekommen. Miss Ellie hingegen findet ein wenig mehr zurück in die Normalität und wird von Punk Anderson auf den Ball der Ölbarone eingeladen.
Ray bekommt Nachrichten von seiner Tante, sein Vater ist bei ihr und krank, sie kann die Krankenhausrechnungen für ihn nicht mehr zahlen und bittet Ray um Geld. Ray hasst seinen Vater, dieser hatte ihn schließlich erpresst und eigentlich ist er ja auch gar nicht sein leiblicher Vater, um den Skandal im kleinen Ort seiner Tante zu umgehen will er ihr einfach das Geld überweisen und sonst nichts mehr von der Sache hören.
Lucy vertraut sich Pam an, sie ist schwanger von Roger und will das Kind abtreiben lassen. Pam rät ihr, da sie noch etwas Zeit hat erstmal in aller Ruhe über die Sache nachzudenken.

Anmerkungen: Bei einer Szene wo Ray am Zaun mit Donna spricht ist der Ton schlecht, das erwähne ich mal ist vermutlich bei allen so. Man sieht bei dieser Folge: Die Technik hat einen Sprung nach vorne gemacht. In einer vorherigen Folge hatte J.R. den Trick mit dem Telefon schon mal gemacht, damals hatte ihm die Bedienung ein Schnurtelefon an den Tisch gebracht mit ewig langem Kabel. In dieser Folge bekam er ein Funktelefon mit ausziehbarer Antenne, die Dinger kenne ich auch noch aus den 80ern. Ansonsten haben wir hier jede Menge Handlung die halt aufbaut, was am Anfang einer Staffel wohl normal ist. Miss Ellie bekommt einen kleinen Handlungsstrang, Ray und Lucy ebenfalls und bei Bobby und J.R. geht es ums Geschäft. Es bleibt abzuwarten wie die Sachen sich weiter entwickeln. Den richtig große Schritt nach vorne gab es nun noch nicht und auch die Sache mit J.R. und dem jungen Anwalt war sehr vorhersehbar, aber dann halt doch unterhaltsam.
Wertung: 3/5

Zurück zur Dallas-Staffelübersicht

Downton Abbey Staffel 2 - Folge 3

Das Hospital

UK-Erstausstrahlung: 02.10.2011
Deutsche Erstausstrahlung: 25.07.2012
Folge 10

Alle haben Einschränkungen zu ertragen nun da Downton erstmal als Genesungsheim für Verwundete ausgerichtet wurde. O’Brian beschwatzt Cora dazu dass sie Thomas einsetzt als Leiter über Downton, er kennt das Haus, kennt das Hospital und war in der Armee, wird also von den Offizieren die Patienten sein werden anerkannt werden. Cora stimmt zu und überrumpelt damit ihren Mann der Thomas eigentlich nicht in Downton haben will.
Thomas ist zurück in Downton
Mr. Lang, der als Dienerersatz eingestellt wurde kommt mit den ganzen Uniformen im Haus nicht klar, er erinnert sich zu sehr an den Krieg durch diese Männer und das beeinträchtigt sein Arbeitsvermögen schließlich so sehr das Carson ihn entlässt. Der Chauffeur Brenson bietet sich als Ersatz an, der Ire hat jedoch vor sein ganz eigenes Ding zu drehen. Eigentlich wollte er sich einziehen lassen um dann bei der Vereidigung vorzutreten und die Meinung zu sagen über England, im letzten Jahr wurde ein Cousin von ihm erschossen von englischen Soldaten, da man ihn für einen irischen Rebellen hielt. Da das nun nicht geht da er ausgemustert wurde plant er ein Attentat beim Diner. Gwen findet ein Bekennerschreiben von ihm und Carson kann das Attentat gerade noch verhindern. Allerdings wollte er niemanden umbringen, er wollte eine Suppenterrine voll Dreck über einen der Offiziere auskippen. Da niemand etwas mitbekommen hat drückt Carson noch mal ein Auge zu.
Mrs. Padmore ist wegen ihrem Neffen in Trauer und sie verbietet Daisy Diener William das Herz zu brechen. Dieser ist stolz wie Bolle und verlobt sich mit Daisy. Doch er will mit der Heirat nicht bis nach dem Krieg warten sondern sofort heiraten und verkündet auch stolz allen dass er und Daisy heiraten wollen. Sie jedoch will ihn nicht und will eigentlich sofort wenn er wieder zu Hause ist die Sache klar stellen.
Auch Matthew ist zwei Tage noch zu Besuch auf Downton, genau der richtige Moment findet Oma Violet damit man Matthews neue Verlobte abservieren kann. Sie hat einen Skandal raus gefunden den Mary Matthew über seine Verlobte erzählen soll. Tatsächlich stimmt die Story auch doch Mary hört sich ihre Story an und sie war gezwungen so zu handeln. Mary bringt es nicht übers Herz den Skandal Mathew zu erzählen.
Dann wäre da noch Mr. Bates der ganz in der Nähe nun in einem Pub arbeitet, er hat Beweise dass seine Frau ihm untreu war und kann sich nun scheiden lassen und Edith findet ihre neue Berufung darin dass sie für die Verletzten da ist und ihnen hilft und ihnen Mut zuspricht.

Nicht immer herrscht Einigkeit...
Anmerkungen: Nicht grundlos ist Downton Abbey nach wie vor eine sehr erfolgreiche Serie, die Geschichte bringt Spaß und die Drehorte sind einfach super, genau wie die Kostüme, so etwas kriegt man in England hin, schade dass das in solcher Form nicht in Deutschland möglich ist. Während man die ersten beiden Folgen durchaus braucht um wieder alle Figuren richtig zuzuordnen hat man es spätestens in Folge 3 wieder drauf. Es ist diese Mischung aus persönlichen Schicksalen und historischen Ereignissen. Denn der Weltkrieg ist natürlich prägend und ich bin gerade auf William gespannt. Ich fand bisher blieb diese Figur immer ein wenig blass, es gab Mr. Carson als strenger Butler und dann den guten und den bösen Diener. Halt William und Thomas. Das ist in dieser Staffel ja anders und vielleicht wird der Krieg ja auch ein Opfer fordern, warum nicht William und wenn nicht wird er ihn mit Sicherheit verändern. Er geht ja aktuell sehr naiv an die Sache, abwarten wie er sich entwickelt. Matthew gefällt mir bisher nicht sonderlich, zur Zeit ist er nur eine Nebenrolle, die irgendwie in jeder Folge auftaucht, auch hier heißt es wohl abwarten.

Mittwoch, 6. April 2016

Alf Staffel 3 - Folge 21

Der Herr der Ameisen

Originaltitel: Funeral For A Friend
US-Erstaustrahlung: 20.03.1989
Deutsche Erstausstrahlung: 16.03.1990
Folge 73

Alf hätte gerne ein Pferd, doch Willie kommt kein neues Tier ins Haus und schon gar nicht ein Pferd. Doch Alf bettelt sich Willies Herz weich und er bekommt Haustiere, jedoch andere als Alf wollte. Willie schenkt Alf eine Ameisenfarm.
Alf hat neue Freunde: Ameisen!
Er muss mit den Tieren zwar erst warm werden, aber schließlich findet Alf seine Ameisen super, jede hat einen Namen und er feiert sogar eine Ameisenhochzeit. Leider lässt er die Farm am Fenster in der Sonne stehen und so sind alle Ameisen hinüber. Trauerstimmung daher beim Außerirdischen der zur Wiedergutmachung alle Ameisen der Umgebung in die Küche der Tanners locken will.
Damit Alf mit der Sache klar kommt hat Willie die Idee dass Alf doch eine Trauerfeier abhalten könnte und das wird dann im Garten auch gemacht, es gibt eine Trauerfeier für alle verstorbenen Ameisen der Farm.

Funfact: Alf ist nach eigenen Angaben 95cm groß und besitzt 7 Mägen (wobei es noch Ersatzmägen gibt).
Zerstörungen: Die Ameisenfarm
Bester Spruch: Willie: „Ja Alf, lass alles raus! Bist du auf noch jemanden sauer?“ Alf: „Ja das Fernsehen! Dauernd Wiederholungen! Mich eingeschlossen!“
Anmerkungen: Ja, die Folge war okay, aber irgendwie fehlte das gewissen etwas und das bei eigentlich einer guten Ausgangsidee mit Alf der halt mit den Ameisen ein neues Hobby findet. Vielleicht hätte man das mehr auf die Spitze treiben müssen oder mal wieder irgendwen unbeteiligtes bei der Trauerfeier reinplatzen lassen sollen, es fehlte einfach irgendwas. Wie gesagt die Folge ist nicht schlecht aber halt auch nicht mehr als durchschnittlich.

Dienstag, 5. April 2016

Cheers Staffel 5 - Folge 21

Das perfekte Paar

US-Titel: Simon Says
US Erstausstrahlung: 05.03.1987
Folge: 116

Ein Freund von Fraiser ist in der Stadt, ein weltweit anerkannter Eheberater und Diane hält es für eine besonders gute Idee wenn der sich mal ihre Beziehung schon vor der Hochzeit ansieht. Gesagt getan und das ernüchternde Urteil ist dass er der Meinung ist dass Sam und Diane nicht mal im gleichen Raum sein sollten.
Eine Eheberatung vor der Ehe? Kann das gut gehen?
Das lässt Diane natürlich nicht auf sich sitzen, sie glaubt der Mann wollte sie testen und so schleppt sie Sam mit in das Hotel wo der Doc übernachtet. Doch er meinte es so und ab jetzt klopft es bei ihm alle 30 Minuten an der Tür da Diane immer wieder irgendwelche Fehler in der Argumentation von ihm gefunden hat. Bücher aus der Bücherei holt und ähnliches. Als sie ihn schließlich mitten in der Nacht aus dem Bett holen bekommt der Eheberater einen Wutanfall, er gibt Diane genervt Recht und brüllt zum Fenster raus das die Welt nur auf die Heirat von Diane und Sam gewartet hätte und es keine passendere Verbindung auf diesem Planeten geben wird, nun ist Diane zufrieden.

Bester Spruch: Norm: „Ich wollte ihnen danken Doc, meine Frau liest alle ihre Bücher über bessere Eheführung.“ „Und haben die Bücher geholfen?“ Norm: „Mir haben sie geholfen, sie hat Abends im Bett nun was zu tun.“
Anmerkungen: Sam und Diane einer Eheberatung zu unterziehen ist eine fabelhafte Idee und das man als Gaststar Monty Phyton Mitglied John Cleese gewinnen konnte ist natürlich super. Cleese füllt diese Rolle auch brilliant aus, seine kleinen meist gehässigen Bemerkungen und auch der Wutausbruch am Ende ist einfach wunderbar! So sollte so ein Gastauftritt aussehen!
Wertung: 5/5

Zurück zum Cheers-Episodenführer

Montag, 4. April 2016

Alf Staffel 3 - Folge 20

Zwischen den Stühlen

Originaltitel: Torn between two lovers
US-Erstaustrahlung: 13.03.1989
Deutsche Erstausstrahlung: 09.03.1990
Folge: 72

Lynn hat so halb einen festen Freund, nämlich Danny und eigentlich will sie mit ihm auf den Frühlingsball gehen. Leider muss Danny absagen weil er zu einem Familienfest mit muss. Randy fragt Lynn daher ob sie mit ihm zum Ball möchte, Randy ist ein wenig zurück geblieben und sie gibt ihm Nachhilfe, er tut ihr leid und sie sagt zu.
Danny oder Randy? Lynn kann sich nicht entscheiden.
Danny ruft an um Lynn zu sprechen und Alf ist am Telefon und natürlich verplappert er sich, so kommt Danny nun schnell von der Feier um Lynn doch abzuholen und seinen Kontrahenten den Wind aus den Segeln zu nehmen. Die beiden treffen im Wohnzimmer der Tanners aufeinander und wollen sich prügeln. Lynn geht dazwischen und beruhigt beide, denn letztlich ist es ihre Schuld das die Situation so ist wie sie ist. Sie stellt klar dass Randy nur ihr Freund ist und das sich an dem Verhältnis zu Danny nichts ändert. Danny sieht ein das er überreagiert hat und Lynn geht mit Randy zum Ball, verspricht Danny aber dass sie am nächsten Tag mal drüber sprechen ob sie nicht richtig zusammen sein sollten.

Funfact: Andrea Elson (Lynn) hatte, sieht man von Werbespots ab, ihren ersten Fernsehauftritt in der Serie Simon & Simon
Zerstörungen: Willies Hemd, Kates Pullover, Lynns Handtasche
Bester Spruch: Brian: „Woher weiß man wann das Popcorn fertig ist?“ Alf: „Wenn die Körner aufhören zu springen oder die Feuerwehr kommt, je nachdem was zuerst passiert.“
Anmerkungen: Danny spielt wieder mit, er war schon in der ersten Folge dieser Staffel dabei. Auch Randy spielt wieder mit, er war auch schon in dieser Staffel dabei, nämlich in Folge 6. Über den Darsteller von Randy hatte ich damals aber noch kein Wort verloren, und Danny wurde schon in Folge 1 behandelt. Randy wird gespielt von Mark Clayman, diese beiden Auftritte waren es dann auch bei Alf. Er hatte weitere kleine Rollen bei Eine schrecklich nette Familie, Eine starke Familie oder Chicago Hope.
Schön ist an dieser Folge das man Danny noch mal zurück holt, da er ja in Folge 1 durchaus Interesse an Lynn hatte und auch das Randy noch immer Nachhilfe von der Tanner Tochter bekommt passt. Ich mag es wenn man solche Sachen wieder aufgreift und Nebendarsteller aus vergangenen Folgen gut einbaut. Das hat man hier getan, leider war die Story dann aber doch etwas lahm. Auch war Kate in dieser Folge kaum aktiv und auch Willie kaum präsent. Da fehlt dann einfach was und Lynn und ihre beiden Lover reißen es halt nicht raus. Sei es drum, es gab schlimmere Folgen und 1-2 Witze waren gut.